BLOGAKTION: Follow Friday ~ Romanfigur als Alter Ego

ffbyfw_logoVon Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine ins Leben gerufen, von FiktiveWelten mit neuem Logo fortgeführt. 

Die BlogAktion dient der munteren Kommunikation unter Bloggern, einem guten Netzwerk und soll vor allem Spaß machen. 

Laufzeit der Frage: Freitag bis Donnerstag. (Ggf. zweiwöchig, wenn es an Zeit mangelt.)
Regeln
. Keine Anmeldung nötig.

 

[FF-57] Welche Romanfigur wärst du gern in einer fiktiven Handlung?

Meine lieben Weltenbummler,

wir lesen gern – wir lesen viel! Wir haben Lieblingsschauplätze und Lieblingsgenres …
Angenommen das Leben sei ein Buch … wer wärt ihr in eurer fiktiven Geschichte?
Part eines harmonischen Liebespaars? Ermittler oder Opfer eines Krimis bzw. Thrillers?
Zeuge eines Horrorszenarios? Ein verrückter Wissenschaftler? Gar im Weltraum unterwegs? Möglichkeiten gäbe es viele!

Also ich für meinen Teil mag es ja markant und gerne wenig geradlinig. Das spricht schonmal gegen den netten Nachbarn von nebenan oder die allseits beliebte Ballkönigin in der Highschool. ;o) Abgesehen davon, dass ich bereits in Jennifer Benkaus Finale der Schattendämonen, Nybbas Blut, mit meinem richtigen Namen als Nebenfigur dabei helfen durfte, die Welt zu retten, kommen mir da eher düstere Rollen in den Sinn. Beispielsweise ein umherspukender Geist in einem mittlerweile ziemlich heruntergekommenen Herrenhaus (lost place lässt grüßen) oder ein perfider Serienkiller in einem Psychothriller (ich hoffe, der Autor versteht sein Handwerk, das Geschehen aus meiner Perspektive glaubwürdig darzustellen *grins). Ein wenig phantastischer, könnte ich mir auch eine Art gemeine Dunkelelfe vorstellen. Ähnlich wie in Melissa Marrs Sommerlicht-Serie, wo mir auch das Setting rundum gut gefiel. Hm, ich befürchte, ich wäre nicht zwingend ein Sympathieträger in meiner Rolle. ;o)

Welche Figur würde euch als Alter Ego besonders reizen?

Signatur_SU

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements
Veröffentlicht unter BLOGAKTION | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

REZENSION: Oblivion 1 ~ Jennifer L. Armentrout

Titel: Oblivion – Lichtflüstern
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seitenzahl: 383 Seiten
Erschienen: Januar 2016
Preis: 18.99 EUR
ISBN: 978-3-551-58358-1
Verlag: Carlsen

Als Katy nebenan einzieht, weiß Daemon sofort: Das gibt Schwierigkeiten. Er darf keinen Menschen an sich heranlassen, denn das würde Fragen aufwerfen. Warum bist du so stark? Wie kannst du dich so schnell bewegen? Was BIST du? Die Antwort darauf ist ein Geheimnis, das niemals gelüftet werden darf. Doch Katy bringt Daemon vom ersten Tag an aus der Fassung. Er will ihr nahe sein, aber diese Schwäche kann er sich nicht erlauben. Sich in Katy zu verlieben würde nicht nur sie in Gefahr bringen – es könnte auch das Ende der Lux bedeuten. (Inhalt + Cover © Carlsen)

Link zur Rezension: Oblivion – Lichtflüstern ~ Jennifer L. Armentrout

Meine ausführliche Exklusiv-Rezension auf dem Portal der Leser-Welt betrachtet folgende Eckpunkte:

# Die Grundidee der Handlung

# Stil und Sprache

# Figuren

# Aufmachung des Buches

Fazit:

Jennifer L. Armentrouts Lux-Reihe, durch Daemon Blacks Augen betrachtet, macht wirklich Spaß! „Oblivion – Lichtflüstern“ ist durch den Bad-Boy-Charme kernig und doch, teils unfreiwillig, komisch. Für treue Fans ein Muss, für Neueinsteiger amüsante, wie spannende Unterhaltung.

Signatur_SU

Veröffentlicht unter BIBLIOTHEK-Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

BLOGAKTION: Follow Friday ~ Dein erstes (Hör-)Buch 2018

ffbyfw_logoVon Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine ins Leben gerufen, von FiktiveWelten mit neuem Logo fortgeführt. 

Die BlogAktion dient der munteren Kommunikation unter Bloggern, einem guten Netzwerk und soll vor allem Spaß machen. 

Laufzeit der Frage: Freitag bis Donnerstag. (Ggf. zweiwöchig, wenn es an Zeit mangelt.)
Regeln
. Keine Anmeldung nötig.

 

[FF-56] Dein erstes (Hör-)Buch im Jahr 2018

Meine lieben Weltenbummler,

heute interessiert mich, mit welcher Lektüre, welchem Lauschangriff oder welchem Rollenspiel etc. pp. ihr ins neue Jahr gestartet seid!

Wer meinen Mittendrin Mittwoch gelesen hat, wird es schon ahnen: Into the Water von Paula Hawkins war mein literarischer Beginn in 2018. Und bisher war es ein guter Griff!

Ein bisschen Verwirrung, die wiederum meine Spekulationslust anheizt, knifflige Atmosphäre (weiß jemand, was ich damit meine?) und allerhand Perspektivenwechsel halten meine Leselust bei Laune.

Girl on the Train, das vorherige Buch der Autorin, kenne ich übrigens noch nicht …
… was sich aber ganz sicher ändern wird! ;o)

Welcher Titel hat euren Jahresbeginn begleitet?

Signatur_SU

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Veröffentlicht unter BLOGAKTION | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

BLOGAKTION: Mittendrin Mittwoch ~ Into the Water

mittendrin_mittwoch
Elizzy von read books and fall in love hat sich für alle, die teilnehmen mögen, folgende Blogaktion ausgedacht: Der Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen aus Büchern, in denen unsere Nase aktuell wortwörtlich mittendrin steckt. Also Momentaufnahmen während der Lektüre, ein Zitat und ein paar Gedanken zum Buch oder Autor.

„Auf dem Weg zum Fluss blieb sie hin und wieder stehen, um einen Stein aufzuheben, oder einen Ziegel, den sie in ihren Rucksack steckte.(Seite 218)

»Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …« In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen … (Inhalt + Cover © Blanvalet)

 

Der Wahrheit auf den Grund gehen mit Paula Hawkins – ein Buch das anfänglich nicht die besten Kritiken aufwies, dennoch mein Interesse weckte. Zugegeben, ich bin kein klassischer Mainstream-Leser. Und wie schon so oft, zeigt sich auch bei diesem Buch, dass mir oft gefällt, was andere verpönen. Ich mag den Schreibstil, ich mag das Durcheinander, ich bin gefesselt. Hoffentlich hält dieser Zustand bis zum Ende der Lektüre an!
Ich werd’s euch in meiner Rezension wissen lassen … ;o)

In welchem Buch steckst du gerade mittendrin?
Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Signatur_SU

Merken

Merken

Merken

Merken

Veröffentlicht unter BLOGAKTION | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

REZENSION: Sunshine Girl Band 2 ~ P. McKenzie, A. Sheinmel

Titel: Sunshine Girl: Das Erwachen
Autor: Paige McKenzie, Alyssa Sheinmel
Seitenzahl: 330 Seiten
Erschienen: Februar 2016
Preis: 16.99 EUR
ISBN: 978-3-8458-1521-3
Verlag: Bloomoon

Sunshine Griffith ist keine normale Sechzehnjährige. Sie ist eine Luiseach – ein Mensch, der Geister und Dämonen sehen und auch mit ihnen kommunizieren kann. Damit sie lernt, ihre neu entdeckten Kräfte zu beherrschen, folgt sie ihrem Mentor in ein geheimes Ausbildungszentrum nach Mexiko, auch wenn das bedeutet, dass sie ihren besten Freund und Beschützer Nolan zurücklassen muss.

In Mexiko trifft Sunshine auf den jungen Luiseach Lucio und beginnt mit seiner Hilfe zu begreifen, dass die Aufgaben, die auf sie warten, weitaus größer und gefährlicher sind, als sie es sich je vorzustellen vermochte … (Inhalt + Cover © Bloomoon)

Link zur Rezension: Sunshine Girl: Das Erwachen ~ P. McKenzie, A. Sheinmel

Meine ausführliche Exklusiv-Rezension auf dem Portal der Leser-Welt betrachtet folgende Eckpunkte:

# Die Grundidee der Handlung

# Stil und Sprache

# Figuren

# Aufmachung des Buches

Fazit: Paige McKenzie und Alyssa Sheinmel entwickeln die Geschichte um „Sunshine Girl“ spektakulär weiter. „Das Erwachen“ ist ein rasantes und spannendes Abenteuer zwischen Geistern und Dämonen. Am Ende verlangt der Leser, nicht zuletzt aufgrund des bösen Cliffhangers, nach mehr!buecher_vier_halb

Signatur_SU

Veröffentlicht unter BIBLIOTHEK-Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen