Rezension: Verflucht, Strange Angels 1 ~ Lili St. Crow

Liebe Weltenbummler,

heute erwartet euch ein Abenteuer der Autorin Lilith Saintcrow, die nun auch als Lili St. Crow die Leserherzen der Jugend für sich gewinnen möchte.

Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen. »Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben?

Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was? (Inhalt + Cover © PAN Verlag)

Rezension: Idee, Umsetzung, Meinung

Auf den ersten Blick ist Dru Anderson ein durchschnittlicher Teenager. Nicht darauf bedacht, wie ihr Äußeres auf andere wirken mag, eher von der burschikosen Sorte.
Der Job ihres Vaters bringt es mit sich, dass die beiden oft ihren Standort wechseln. Seit dem Tod der Großmutter ist das Wort Heim eine vage Erinnerung an die Vergangenheit. Dru geht in jeder Stadt zur Schule, hat jedoch selten genug Gelegenheit, Freundschaften zu schließen und ist weitaus anderen Umgang gewohnt als normale Menschen es mit sechzehn Jahren sein dürften. Ihr Dad jagt Monster jeder Couleur, von Geistern über Hexen bis zu Zombies. Weihwasser und Monition gehören zum Alltag. Dru ist ihm bisweilen mit ihrer Gabe, Wesen der Echtwelt aufzuspüren, behilflich.
Doch dann kommt jener Tag, an dem sie erfährt, dass ihr Dad nicht wiederkommen wird …
Nach einem Albtraum mit einer verheißungsvollen Eule im Mittelpunkt hat Dru ein ungutes Gefühl. Auch der Tod ihrer Großmutter wurde auf diese Weise angekündigt. Statt die Stunden der Ungewissheit in der Schule abzusitzen, macht sie sich auf den Weg. Dicht gefolgt von Graves, einem halbasiatischen Goth mit schwarz gefärbtem Haar, blassgrünen Augen mit braunen und goldenen Sprenkeln und der obligatorischen Kluft aus langem Mantel und Springerstiefeln. Zusammen gehen sie in die Pool-Halle, doch Dru hält es aus Sorge um ihren Vater nicht lange dort aus.

Schließlich hat Dru einen weiteren Traum, erfüllt mit elektrostatischem Surren. Gefahr! Angst wird zur Gewissheit: Ihm ist etwas passiert.
Der Geschmack von Orangen und Salz – das Böse naht …
Plötzlich steht ihr Dad vor ihr. In Gestalt eines Zombies. Die Echtwelt schlägt zurück!

Wenig später gelingt es Graves, Dru aus ihrer Lethargie zu wecken. Er bietet ihr Speis und Trank, Air Hockey und ein Platz zum Schlafen. Zum Erstaunen des Mädchens haust der Goth in einem vergessenen Büro im Einkaufszentrum. Graves erweist sich als wahrer Freund in der Not. Leider kann Dru ihn nicht aus den Machenschaften ihrer Verfolger heraushalten. Als ein riesiger Feuerhund und ein Werwolf Jagd auf sie machen, wird Graves ernsthaft verletzt. Es steht nicht gut um den Teenager. Dru bringt ihn in ihr Haus, nicht sicher, welche Folgen der Biss des Werwolfs haben wird.

Die Gefahr aus der Echtwelt bleibt präsent. Irgendjemand hat es nicht nur auf Dwight Anderson abgesehen, sondern aus bisher unerfindlichen Gründen auch auf dessen Tochter … Das Böse lauert immer und überall!

Als Graves´ Veränderung nicht mehr zu leugnen ist und zu allem Übel auch noch ein Blutsauger vor der Tür steht, ist guter Rat teuer. Und weit und breit kein Erwachsener, der weiß, was zu tun wäre …

Mit actionreicher Urban Fantasy begeistert Lilith Saintcrow weltweit erwachsene Leser. Als Lili St. Crow wendet sie sich nun auch an ein jüngeres Publikum.
VERFLUCHT ist der gelungene Auftakt der Jugendfantasy-Serie STRANGE ANGELS, voller Energie und Spannung.

Ohne viel Federlesens steigt die Autorin ins Geschehen ein. Jäger werden zu Gejagten, das Böse dicht auf den Fersen.
Bereits der Prolog lässt dunkle Ahnungen schwelen. Und tatsächlich kommt es zum Schlimmsten.

Dru Anderson, die Hauptfigur des Romans, hat einen herben Verlust zu beklagen. Nicht den ersten in ihrem Leben. In erster Person Singular wirken Emotionen wie Trauer, Verzweiflung und Angst besonders intensiv. Dru versucht, gefasst mit der Situation umzugehen, hat starke aber ebenso viele schwache Momente. Sie versteckt sich hinter einer Fassade aus Gleichgültigkeit und Gelassenheit, verdrückt dennoch hin und wieder einige Tränen.

Lili St. Crow platziert ihre Heldin zwischen Realität und so genannter Echtwelt. Letztere besteht aus allerhand übernatürlicher Wesen wie Spukgestalten, Chupacabras, schlechtes Voodoo, Traumräuber und dergleichen.

Mit ihren Ecken und Kanten, ihren Gedanken und Handlungen, wirkt Dru wie man sich wohl einen Teenager in ihrer Lage vorstellen mag. Tough, aber auch ein klein wenig überfordert. Sie lernt nicht nur, auf eigenen Beinen zu stehen, sie entdeckt sich auf diesem Wege auch selbst. Als Svetocha ist sie nämlich etwas ganz Besonderes.

Im ersten Band der Serie spielen sowohl Blutsauger als auch Werwölfe in all ihrer Vielfalt eine herausragende Rolle.
Graves und Christophe sind weitere Charaktere, die wichtige Funktionen innerhalb der Geschichte erfüllen.

Die Autorin gewährt dem Leser viel Zeit, sich mit dieser mystischen Welt vertraut zu machen. Detaillierte Beschreibungen von Umgebung und Personen helfen dabei. Über ruhige Strecken erhält die Geschichte ausreichend Raum, sich zu entwickeln. Durch diverse Kämpfe und Fluchtaktionen und nicht zu vergessen dem spektakulären Showdown wird ein Stillstand der Handlung vermieden, der Leser bei Laune gehalten und schlussendlich die Spannung gesteigert.

Mit einer handvoll erklärender Informationen und Ausblicke auf folgendes Geschehen wird auf die Fortsetzung STRANGE ANGELS: VERRATEN, die für Herbst 2011 angekündigt ist, vorbereitet.

STRANGE ANGELS: VERFLUCHT erscheint in Deutscher Erstausgabe als Hardcover mit Schutzumschlag im PAN Verlag.
Dreißig Kapitel inklusive Prolog und Intermezzo werden jeweils mit schwungvoller Illustration eingeleitet. Papier Satz und Druck sind einwandfrei.
Passend zum grünen Einband, ist das Covermotiv in harmonischen Farben gehalten.
Der Clou ist der Softtouch-Effekt des Umschlags. Ein haptisches Erlebnis der besonderen Art!

Fazit

VERFLUCHT ist eine gelungene Einführung in die Jugendbuchserie STRANGE ANGELS der erfolgreichen Autorin Lili St. Crow alias Lilith Saintcrow.
In lockerem Schreibstil und salopper Sprache erzählt sie die außergewöhnliche Geschichte der sechzehnjährigen Dru Anderson, die sich zwischen Normal- und Echtwelt behaupten muss, dabei allerlei übernatürlichen Gefahren ausgesetzt ist und dennoch wahre Freunde findet. Werwölfe, Blutsauger und mehr – Spannung für jung und alt …

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BIBLIOTHEK-Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s