Rezension: Dark Academy 1: Geheimer Pakt ~ Gabriella Poole

Liebe Weltenbummler,

Paris ist bekannt als die Stadt der Liebe, doch sie ist auch die Stadt der Geheimnisse!
Wenn die Dark Academy ihre Pforten öffnet, lauert Gefahr …

Sie sind Vampire, die Elite des Bösen

Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle …

Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss …

Romantischer Vampirthriller mit Glamourfaktor.

Ein Pageturner – unheimlich, faszinierend und spannend bis zur letzten Seite.
(Inhalt + Cover © cbt)

Rezension: Idee, Umsetzung, Meinung

Gabriella Poole ist das Pseudonym der Jugendbuchautorin Gillian Philip, die bereits für den Angus Book Award und die Carnagie Medal 2010 nominiert war. Mit der DARK ACADEMY Reihe widmet sie sich elitären Vampiren, die schön aber gleichsam gefährlich sind. Das metropolitische Internat öffnet in regelmäßig wechselnden Orten seine Tore: Paris, New York, Istanbul …

Mit GEHEIMER PAKT startet das Schuljahr für Cassandra Bell in Paris.
Die Autorin beginnt den ersten Roman der Reihe im Prolog mit einem Rückblick auf vergangenes Geschehen. Geräusche in der Dunkelheit vor der Kulisse einer alten Tempelruine, zunächst fast unbemerkt, werden schließlich zur greifbaren Bedrohung. Eine Jagd durch unwegsames Waldgebiet. Eile, Angst, Verzweiflung. Die Flucht ist aussichtslos, doch der Leser in die richtige Stimmung versetzt, Cassies Geschichte mit der gebotenen Spannung zu folgen.

Völlig deplatziert fühlt sich die aus dem ärmlichen Cranlake Crescent in England stammende Cassie in der opulenten Umgebung der Dark Academy und dennoch bescheinigt ihr ein Stipendiat, dass sie genau hierher gehört. Während die Mitschüler sie mit abschätzenden Blicken strafen, erhält sie von Madame Azzedine einen weisen Rat.
Und ja – sie fühlt sich bereit, alles anzunehmen, was die Akademie ihr zu bieten hat!

Kurz darauf entgeht sie dank ihrer Zimmergenossin Isabella Caruso einem Tumult mit Pelegrine Hutton und den Auserwählten, die ihr unmissverständlich zu verstehen geben, nicht annähernd mit ihrem Chic und Wohlstand mithalten zu können. Isabella, ebenso aus reichem Hause, scheint deren Arroganz nicht zu teilen. Sie zeigt Cassie ihr gemeinsames Zimmer, führt sie auf dem Gelände herum und erklärt ihr, dass die Akademie jedes Trimester den Ort wechselt.

Die Auserwählten, eine kleine Gruppe besonderer Schüler, sind Sir Alric Darks Lieblinge. Die Besten, Klügsten und Schönsten des Internats. Sie tun und lassen was sie wollen. Man könnte meinen, sie hätten das Sagen in der Schule. Und so ist es inoffiziell wohl auch.

Die Autorin konfrontiert die Stipendiatin mit einer ganzen Reihe weiterer Mitschüler. Hier den Überblick nicht zu verlieren, fällt schwer. Doch wer bereits erleben durfte, die Neue inmitten untereinander vertrauter Schüler zu sein, wird die Authentizität der Situation erkennen.

In ihrer ersten Nacht findet Cassie vor Aufregung keinen Schlaf. Sie ist jedoch nicht die einzige, die in der Dunkelheit zwischen den Schatten umherstreift …

Ihren ersten Studientag, der gemäß Sir Alric der Selbstmotivation und Initiative in Bezug auf das Leben, die Menschen und der Kultur dienen soll, verbringt Cassie mit Richard, einem der Auserwälten. Er führt sie ins Centre Pompidou, ins Musée Carnavalet und schließlich in eines der vielen Cafés der Stadt.
Cassie mag ihn. Er zeigt sich ihr stets von seiner charmanten Seite. Jake mahnt sie allerdings zur Vorsicht. Doch ist es nicht gerade er, dem man mit Misstrauen begegnen sollte, treibt er sich doch des Nachts ebenso wie Cassie heimlich im Gebäude herum?!

Auch Jake ist dank eines Stipendiums an der Schule. Sir Alric bot ihm in Gedenken an Jakes Schwester Jessica, die infolge eines Unfalls an der Dark Academy in Kambodscha starb, einen Platz an.
Jessica war wiederum Ranjits Freundin. Es gibt Gerüchte, er sei nicht unschuldig an ihrem Tod. Aus diesem Grund besteht eine unausgesprochene Feindschaft zwischen Jake und ihm. Cassie hingegen ist von Ranjit fasziniert. Er warnt sie jedoch, sich von ihm und den anderen Auserwählten fernzuhalten.

Was ist los in diesem Gemäuer? Worin besteht sein Geheimnis? Was geschieht hinter der Tür des Gemeinschaftsraums der Auserwählten?

Wispern, gedämpfte Schritte in nächtlicher Stille und seltsame Träume veranlassen Cassie, dem Spuk auf den Grund zu gehen. Ehrgeiz, Kampfgeist und Entschlossenheit sind geweckt. Dass sie als potenzielle Kandidatin für den vakanten Platz im Kreise der Auserwählten in Betracht gezogen wird, kommt ihr gerade recht. Doch tut sie sich damit wirklich einen Gefallen?

Gabriella Poole erzählt in einundzwanzig Kapiteln zuzüglich Pro- und Epilog in dritter Person Singular aus der Perspektive Cassie Bells. Gedanken, Handlungen und Gespräche des jungen Mädchens sind für den Leser transparent.

Cassie hat schnell die Sympathie auf ihrer Seite, blickt sie doch auf eine schwere Kindheit in Pflegefamilien und einem Heim, in dem es ebenso problematisch verlaufen ist, zurück. Die harten Jahre haben sie geprägt. Misstrauen und wenig Selbstbewusstsein lassen Cassie regelmäßig im Alltag straucheln. Dennoch hat sie gelernt, Ehrgeiz und Neugier für ihre Zwecke zu nutzen.

Einen starken Kontrast zur zentralen Hauptfigur bilden Mitschüler wie beispielsweise die Auserwählten, insbesondere Katerina und die Japanerin Keiko. Sie wecken Erinnerungen an schlechte Zeiten und machen Cassie das Leben auf ihre Weise zur Hölle.
Ausnahmen bestätigen die Regel und so findet sie wenigstens in Isabella eine Freundin, die sich trotz Wohlstand eine freundliche Natur bewahrt hat. Eine besondere Faszination üben Jack, Richard und Ranjit auf Cassie aus. Ihre Absichten bleiben lange Zeit undurchsichtig.

Die Autorin versucht, ein Gleichgewicht zwischen Schulalltag und Schauerelementen zu finden. Zickereien und Schwärmereien, Tändeleien und Intrigen wechseln mit mysteriösem Vorgehen, offensichtlichen Geheimnissen und allerlei überraschenden Wendungen ab. Der Showdown gestaltet sich recht spektakulär. Offene Entwicklungen fesseln ans Geschehen und lassen die Fortsetzung kaum erwarten …
Wer möchte, kann in der anschließenden Leseprobe bereits in den Prolog und in das erste Kapitel des Folgebandes VERBORGENE MACHT reinschnuppern.

Die großformatige Klappenbroschur erfüllt die Erwartungen der Leserschaft an Optik und Qualität. Als besonderes Detail wird das in Lilatönen gehaltene Motiv durch glänzende Akzente ergänzt.

Der Verlag empfiehlt die Lektüre ab zwölf Jahren. Stil und Sprache entsprechen der Zielgruppe. Aber auch Erwachsene mit Freude an junger Fantasy werden sich gut unterhalten fühlen.

Fazit

Gabriella Poole bietet eine spannende Mixtur aus populärer Internatsgeschichte und paranormalen Machenschaften. Temporeiche Unterhaltung für jung und alt.

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BIBLIOTHEK-Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s