BLOGAKTION: Montagsfrage – Magst und liest du Gedichte/Gedichtbände?

Nachdem ich oft und sehr gerne auf anderen Blogs die wöchentlich wiederkehrenden Fragestellungen und Meilensteine verfolge, gibt es heute auch von mir Budder bei die Fische! Meine erste Teilnahme an solchen Aktionen folgt der beliebten

montagsfrage_banner

 

 

 

 

 

Jede Woche stellt Svenja von Buchfresserchen eine neue Frage, die innerhalb der nächsten 7 Tage, also nicht zwingend montags, beantwortet werden kann. Aktuelles Thema:

Magst und liest du Gedichte/Gedichtbände?

Tatsächlich stuppse ich meine Nase hin und wieder in Gedichte – allerdings muss ich dafür in Stimmung sein! In meinen Regalen tummelt sich sogar die ein oder andere Gedichtsammlung. Und selbstredend waren Gedichte zu Schulzeiten ein MUSS, ob man denn nun wollte oder nicht. Auch eigene Gedichte schreiben war in einer Unterrichtseinheit angesagt und hat nicht bei allen Schülern für Lust und Laune gesorgt, wie man sich denken kann. ;o)
Mein absolutes Lieblingsgedicht stammt eben auch aus jenen Tagen und hat sich seither nahezu vollständig in meinem Oberstübchen gehalten:
SONETT 18 vom guten, alten SHAKESPEARE in nicht minder altem Englisch. Wer es nicht kennt, dennoch Interesse hat: KLICK

Wie stehts bei euch mit Gedichten / Gedichtbänden?

Signatur

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BLOGAKTION abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu BLOGAKTION: Montagsfrage – Magst und liest du Gedichte/Gedichtbände?

  1. Evy Heart schreibt:

    Shakespeare mag ich weniger, weil ich altes Englisch sehr kompliziert finde, aber danke für den Tipp 🙂 Ich mag Reime sehr und liebe Rhyhtmen. Bei Gedichten und Texten jeder Art. Manchmal finde ich Zugang, manchmal nicht. Aber wenn ein Gedicht sich reimt, ist das gut!

    • FiktiveWelten schreibt:

      Hihi, das hat ja schon der gute, alte Pumuckl festgestellt. ;o)
      Kompliziert oder vielmehr ungewohnt ist es, schon wahr, aber irgendwie auch melodisch, das mag ich wiederum sehr gern …

      • Evy Heart schreibt:

        Kann ich verstehen 🙂 WEnn jemand den TExt vorliest… Vermutlich bin ich eine der wenigen Menschen, der die englische Sprache, den Klang betreffend, nicht so schön findet 🙂

      • FiktiveWelten schreibt:

        Ach so wenige werden es nicht sein. Allgemein gesprochen gibt es ja auch etliche Sprachen, die von Haus aus schon wesentlich harmonischer klingen als Englisch, egal ob alt oder modern. ;o)

      • Evy Heart schreibt:

        Welche? Ich kenne sehr viele Englisch-Freunde 🙂

      • FiktiveWelten schreibt:

        Bestes Beispiel, um nicht zu sagen Klischee, wäre wohl Französisch, was so als DIE harmonisch klingende Sprache schlechthin angesehen wird. Wobei ich selbst nicht ganz dieser Meinung bin. Wenn Franzosen losmeckern, klingt das ähnlich hart wie etwa Deutsch.

      • Evy Heart schreibt:

        Fiel mir als Erstes ein, aber… es gibt viele Pausen und die verschluckten Enden mag ich nicht. Aber wahrscheinlich kommt es auf die Person an, die redet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s