BLOGAKTION: Montagsfrage – Highlight

montagsfrage_banner

 

 

 

 

Jede Woche stellt Svenja von Buchfresserchen eine neue Frage, die innerhalb der nächsten 7 Tage, also nicht zwingend montags, beantwortet werden kann. Diese Woche geht es um folgende Frage, eingereicht durch Linda von duftrunken:

Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?

Holla, die Waldfee brennt! Das ist wieder so eine Frage, die eigentlich in meinem Fall zu keiner Standard-Antwort führen kann. Ein Highlight ist für mich von zig Variablen abhängig. Das Setting, die Figuren, die Atmosphäre, die Message und vor allem die Emotionen müssen stimmen. Letzteres ist dabei ganz wichtig! Wenn ich nicht bei vollem Kopfkino mit dem Herzen dabei bin, wird es ein Titel nicht zum Highlight schaffen. Gerade Bücher, bei denen ich am Ende der Lektüre völlig fertig bin und gegebenenfalls auch Rotz und Wasser heule, führen meine Highlights an. Bestes Beispiel: Jeden Tag ein bisschen mehr von Louisa Reid! Wenn ich an diese Geschichte denke, bekomme ich heute noch Gänsehaut. Highlights bleiben mir nachhaltig in Erinnerung, was bei reiner Unterhaltungsliteratur dann doch über die Jahre gesehen eher selten vorkommt. Highlights bekämen von mir 10 statt der üblichen 5 Sterne. Bestwertung allein macht bei mir demnach noch kein Highlight aus. Es muss auch noch das gewisse Extra dabei sein, etwas Besonderes, zwischen den Zeilen und nach der letzten Seite. Etwas, das bleibt …

Wie steht es bei euch um Buch-Highlights?

Signatur_SU

 

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BLOGAKTION abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu BLOGAKTION: Montagsfrage – Highlight

  1. Liebe FiktiveWelten,

    ein Lese-Highlight ist für mich ein Buch, das mich vollständig einnimmt. Es kann meinerseits keine Aufzählung von „must have’s“ geben, die ein Buch zu einem Highlight gestalten, denn viele verschiedene Faktoren und Elemente kommen zueinander und sie summieren sich dann zu einem wunderbaren Highlight.

    Ein Highlight muss auch nicht perfekt sein oder fehlerlos, es kommt einzig darauf an, wie mich eine Geschichte erreicht. Es gibt also kein Geheimrezept, um ein Buch für mich zum Highlight zu machen.

    Herzliche Grüße

    Nisnis

  2. Hallo,
    Für mich lässt sich diese Frage einfach beantworten, es ist ein Buch, das mir Spaß macht. Mehr dazu auf http://www.vielleserin.de/2016/09/mf3-was-muss-ein-buch-haben-um-fur-dich.html
    Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche,
    Marie

  3. msmedlock schreibt:

    Hallo, Patricia!
    Okay, da musste ich jetzt beim Anfang mal laut lachen. Arme Waldfee. ^^‘
    Ich denke, wir sind uns alle einig, dass es bei Highlights um Emotionen geht. Da kann das Buch noch so stilistisch schön sein, wenn es einen emotional nicht abholt, dann wird es wohl niemals ein Highlight. „Jeden Tag ein bisschen mehr“ steht bei mir auch auf der Wunschliste. War es eine gute Gänsehaut? Die Sorte, die man bei schönen Liedern manchmal bekommt? Oder eine traurige Gänsehaut?
    LG, m

    • FiktiveWelten schreibt:

      Eine tieftraurige, fassungslose Gänsehaut. Ich habe am Ende (mal wieder) geschluchzt wie ein Schlosshund! Das Buch hat mich komplett aus den Socken gehauen. Ich konnte noch Wochen später nicht wirklich loslassen und dachte immer wieder und wieder drüber nach …

      • msmedlock schreibt:

        Oje. So eine Schlag-in-den-Magen-Gänsehaut also. Ich weiß nicht, ob ich das verkrafte. „Dienstags bei Morrie“ hat bei mir eine regelrechte Krise ausgelöst.

      • FiktiveWelten schreibt:

        Das kenne ich gar nicht. Muss ich mir mal näher anschnuppern …

      • msmedlock schreibt:

        Ich kannte es auch nicht und hab es auf Empfehlung gelesen. Es hat mich umgehauen, mich alles in Frage stellen lassen. Ich konnte längere Zeit danach nichts lesen und hatte diese Dinge, von denen Morrie erzählt, dauernd im Kopf. Kann ich dir sehr empfehlen.

      • FiktiveWelten schreibt:

        Werde ich nachher gleich mal recherchieren … :o)

      • FiktiveWelten schreibt:

        Huch jetzt taucht direkt die gesamte Konversation beim Refresh auf – soll ich das so lassen oder stört dich das?

      • msmedlock schreibt:

        Oh, du meinst meine ungloreiche Suche nach den Kommentaren? Oder die Seesache? Nein, stört mich nicht. In den Kommentaren findet man immer wieder recht nette Sachen. Ich hatte mit Charlotte bei einer Montagsfrage mal eine interessante Konversation über unsichtbare Tetrissteine. 😉

      • FiktiveWelten schreibt:

        Ich finde auch Unterhaltungen in den Kommentaren, selbst off topic, bereichern das Bloggerleben ungemein.
        Tetris? Da horcht mein Suchtherz doch direkt auf … ;o)

      • msmedlock schreibt:

        Ja, wenn man ein bestimmtes Level erreicht, dann gibts unsichtbare Steine. Oder zumindest blinkt das Feld bei jedem neuen Stein kurz auf, bevor du nichts mehr siehst. Bisher hab ich das aber noch nicht geschafft…

      • FiktiveWelten schreibt:

        Kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern. Ist aber nun auch schon Lichtjahre her, dass ich das exzessiv gespielt habe. Heute lieber gemütliches WoW. ;o)

      • msmedlock schreibt:

        Da kenn ich mich leider nicht so aus………Sorry, war kurz in der Unterwelt. Joggen ist anstrengend, auch wenn man von Zombies gejagt wird.

      • FiktiveWelten schreibt:

        Oder aber gerade deshalb … *lach*

      • msmedlock schreibt:

        Ich kann mich nicht so richtig zum Laufen motivieren, deshalb hab ich mir eine Äpp runtergeladen. Es hilft und macht sogar Spaß, aber jetzt bin ich echt fertig.
        Oh, toll. Ich schau grad nen Krimi und Hauptsache das erste, das passiert, ist, DASS DER JOGGER STIRBT!

      • FiktiveWelten schreibt:

        Gröööhl! Passt wie Popöchen auf Schüssel. Wie heißt denn die App? Noch habe ich zwar Fuß, aber dannnnn …

      • msmedlock schreibt:

        Hihi. Sie heißt „Zombie, Run“. Sie schreibt dir nicht viel vor, aber du hast eine Mission und läufst so schnell wie du willst, es sei denn, die Zombies sind dir auf den Fersen, dann solltest du dich ein wenig beeilen.
        Was ist denn mit deinem Fuß? Hast du Aua?

      • FiktiveWelten schreibt:

        Ach seit meinen Rissen, also sämtliche Bänder inklusive Syndesmose, auf beiden Seiten, habe ich regelmäßig Probleme mit den Latschen. High Heels gehen gar nicht mehr. Aber selbst Turnschuhe bremsen mich alle Nase lang aus, wenn ich zu lange, zu unebene, zu was auch immer Strecken gehe. Vom Laufen im Sinne von Jogging will ich mal gar nicht reden. Die Komplettrisse waren 2006 – trotz ärztlicher Behandlung zu spät erkannt, also alles in allem total verkorkste Genesung. Seither habe ich andauernd „Spaß“ an Bewegung.

      • FiktiveWelten schreibt:

        Das wurde sogar verfilmt sehe ich gerade. Aber vermutlich ist das Buch, wie so oft, um Welten besser …

      • msmedlock schreibt:

        Ja, ich glaube, Jack Lemmon spielt mit, aber ich hab ihn mir nicht angesehen. Nichts kommt an dieses Buch heran.

      • FiktiveWelten schreibt:

        Ist wohl auch besser, wenn man so hin und weg vom Buch ist, kann es ja nur ein Reinfall werden …

  4. träumerherzchen schreibt:

    Huhu Patricia,
    Ich gebe zu, das Bauchgefühl und die Emotionen spielen bei mir auch eine nicht allzu kleine Rolle 🙂 Dennoch habe ich versucht, auch noch andere Überlegungen mit einfliessen zu lassen, um vielleicht den Unterschied zwischen einem hervorragenden Buch und einem Highlight etwas hervorzuheben. Denn wie du sagst, Bestwertungen machen noch keine Highlights aus.
    Herzliche
    Nela

  5. elizzy91 schreibt:

    Kann ich dir voll und ganz zustimmen 😀

  6. kaddesschmoeker schreibt:

    Es ist wirklich schwer in Worte zu fassen was ein Highlight für uns ausmacht.
    Irgendwie ist aber lustig das die Autoren es mit Worten schaffen uns vom Hocker zu hauen, wir es aber nicht gebührlich beschreiben können. Es ist einfach ein Gefühl!
    LG Kaddes

  7. Zeilenende schreibt:

    Je mehr Antworten Anderer ich lese, desto deprimierender kommt mir meine eigene vor. Weil so schöne Formulierungen dabei herauskommen. Dass nach der letzten Seite was bleibt. Ein Highlight ist das, was im Kopf bleibt. Oder meinetwegen auch im Herzen. 😉

  8. Mieze Schindler schreibt:

    Huhu,
    eine sehr schöne Antwort hast du da geschrieben. Da bin ich direkt froh, dass ich diese Frage gestellt hab, auch wenn ich einigen Kopfzerbrechen bereitet habe (und Eier gelegt habe).
    Ich bin auch ganz schön ins Rudern gekommen, obwohl ich mir vorher schon ein bisschen überlegt hatte, was ein richtig gutes Buch für mich ausmacht!

    Und vielen Dank noch für deinen Kommentar!

    Liebe Grüße,
    Linda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s