GASTREZENSION: Wonderland von Vi@Inkvotary

Liebe Weltenbummler,

heute feiern Vi von Inkvotary (ehemals GoneWithTheBooks) und ich eine Premiere! :o)
Ihre erste Gastrezension – heute zum Titel Wonderland von Christina Stein – erscheint bei FiktiveWelten. Weitere werden folgen …

Gute Unterhaltung! :o)

Titel: Wonderland
Autor: Christina Stein
Seitenzahl:
382 Seiten
Erschienen: August 2016
Preis: 12.99 EUR
ISBN: 978-3-7335-0289-8
Verlag: Fischer TB

Thailand. Sonne, Palmen, eine Villa direkt am Strand. Der perfekte Urlaub! Doch als Lizzy am Morgen nach einer Strandparty aufwacht, ist sie gefangen. Mitten im Dschungel, mit ihren besten Freunden – und mit Jacob. Jacob, den keiner von ihnen richtig kennt, und der sie auf diese verdammte Strandparty eingeladen hat. Nur wegen ihm sind sie in einem Reality Game gelandet, in dem es nur schwarz oder weiß gibt, verlieren oder gewinnen, opfern oder geopfert werden.
Wer sind die Player in diesem Spiel? Was haben sie vor? Und welche Rolle spielt eigentlich Jacob? Lizzy hat keine Ahnung. Sie weiß auch nicht, wie lange sie ohne ihre Herzmedikamente überleben kann. Sie weiß nur eines: Die Gruppe muss bis morgen entscheiden, wer von ihnen das nächste Opfer sein wird …
 (Inhalt + Cover © S. Fischer Verlag)

Rezension:

Story
Nach Monaten des Selbstmitleids und der Ablehnung geht Lizzy mit ihrer Freundin Nelli auf eine Reise um die Welt. Im Rucksack ein paar Klammotten, zerbrochene Träume und die Frage wie es nun weiter gehen soll. In Thailand stellt sie das Schicksal auf eine harte und tödliche Probe. Zusammen mit einigen anderen wird sie entführt und findet sich in einem Albtraum wieder – denn die eingesperrte Gruppe muss entscheiden, wer als nächstes geopfert werden soll. Etwas, womit sich keiner abfinden kann. Der Überlebensgeist erwacht und als Lizzy und Jacob auf grausamste Weise die Wahrheit hinter diesem perfiden Spiel erkennen müssen, ist es fast schon zu spät.

Style
Wonderland ist mal aus der Ich-Perspektive von Lizzy und mal der von Jacob geschrieben. In der zweiten Hälfte kommt auch noch eine andere Person durch diese Perspektive zu Wort. Wer das ist, erfährt der Leser erst ganz am Schluss.

Sprachlich ist dieser Thriller einfach und klar gehalten. Ironie, Sarkasmus und auch ein wenig Humor machen das Lesen zügig und sehr unterhaltsam. Das hält aber nicht lange an, denn schon nach wenigen Seiten ist Schluss damit. Dann wird es Stück für Stück krank, grausam und sehr brutal. Und je mehr das so weiter ging, umso weniger gefiel es mir. Keine Frage, dieses Thriller ist psychologisch sehr raffiniert, aber der Hintergrund, warum das passiert was passiert, den empfand ich einfach nur als geschmacklos, ekelhaft und krank.

Charaktere
Menschen aus den unterschiedlichsten Schichten der Gesellschaft, den verschiedensten familiären Hintergründen und mit einem Ziel: das Leben genießen. Christina Stein hat in Wonderland sehr vielfältige Charaktere  geschaffen, die stellenweise dem typischen Klischee entsprechen und dann auch wieder nicht.

Lizzy ist herzkrank. Ihre einst vielversprechende Karriere als Balletttänzerin musste sie mit Erhalt der Diagnose begraben. Was sie aber nicht davon abhält, trotzdem jeden Tag ihre Dehnübungen und diverse andere Übungen zu machen. Das Around-the-world Ticket sollte sie eigentlich von ihrer Krankheit etwas ablenken und ihr die Chance geben, die Welt nochmals zu entdecken, doch es kommt anders. Stattdessen wird sie an ihre körperlichen und gesundheitlichen Grenzen gebracht und entdeckt einen ganz neuen starken Willen in sich.

Jacob ist ein Sohn aus reichem Hause. Doch Geld macht nicht glücklich und bewahrt einen schon gar nicht vor persönlichen Katastrophen. Seine Flucht in die Welt der Meditation und der verschiedenen Kampfsportarten ist für ihn das einzige Ventil um mit der Lage daheim klarzukommen. Was eigentlich sein Vater tun sollte, nämlich der Familie Halt zu geben und für diese da zu sein, das obliegt Jacob. Und entsprechend ist sein Verhältnis zum Vater. Als er Lizzy kennenlernt, beginnt er die Dinge von einer anderen Perspektive aus zu sehen und dem Leben eine ganz neue Chance.

Fazit
Der Thriller begann unglaublich gut, und wurde dann Stück für Stück weniger gut. Wer allerdings auf kranke Ansichten, die Macht des Geldes und einen Racheplan steht, der sich an unschuldigen Menschen vergreift, für den ist dieser Titel bestimmt ein Hochgenuss. Für mich war ab etwa der Hälfte Schluss mit dem Gefallen, auch wenn die Geschichte psychologisch sehr raffiniert angelegt ist.

Wertung
3 Sterne

best wishes
Vi@Inkvotary

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter GASTREZENSION abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu GASTREZENSION: Wonderland von Vi@Inkvotary

  1. kitsune_miyagi schreibt:

    Wie toll. Herzlichen Glückwunsch zur ersten Gastrezension an Vi 🙂 Immer schade, wenn ein Buch so toll anfängt und dann zum Schluss hin immer schlechter wird. :/

    Mein würde auch gerne bei mir eine Gastrezi veröffentlichen… wenn er dann irgendwann mal mit Exkarnation und Noah durch ist XD (es kann also noch dauern).

  2. Jessi schreibt:

    Hi 😀
    Eine schöne Gastrezension, zufälligerweise steht das Buch noch auf meiner Wunschliste, da ich andere, sehr begeisterte Rezensionen dazu gelesen habe! 😀 Ich stehe ja total auf Jugendbücher und das wird demnächst trotz den negativen Punkten hier, bei mir einziehen. Ich bin schon gespannt, wie ich es finden werde!

    Liebe Grüße
    Jessi

  3. Mikku-chan schreibt:

    Haha, was für eine süße Idee. 🙂 Gefällt mir gut. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s