NOMINIERUNG: Liebster Award zum Dritten

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Weltenbummler,

als gemütlicher Abschluss der Woche, heute meine dritte Nominierung zum Liebster Award oder vielmehr meine Antworten auf wirklich interessante Fragen, ausgedacht von Zeilenendes Sammelsurium aka Ulf, der es wie kein anderer versteht, seine Blogbesucher zum Lachen aber eben auch zum Nachdenken oder gar zum Weinen zu bewegen. ;o)

An erster Stelle natürlich auch dir ein fröhliches DANKE SCHÖN! :o)

Die Regeln sind vermutlich bekannt, dennoch der Vollständigkeit halber:

  • Dankt dem nominierenden Bloggerwesen und verlinkt es!
  • Beantwortet die Fragen!
  • Stellt neue Fragen!
  • Nominiert weitere Bloggerwesen, die maximal x Follower*innen haben!

Kommen wir zu den Fragen, welche ich spontan, wie es eben in die Tasten floss, beantwortet habe:

  1. Wenn du ein Amphibium wärest, welches wärest du warum?
    Lustige Frage, das! Ich wäre ein Axolotl. So ein rosa Exemplar mit pinken Löckchen und schwarzen Knopfaugen – die sehen niedlich aus, gucken freundlich in die Weltgeschichte und, weshalb ich dieses Tier überhaupt auswähle: Sie werden im Grunde niemals erwachsen. Passt perfekt, denn auch ich werde mit 99 noch den Schalk im Nacken und mir das innere Kind bewahrt haben. ;o)
  2. Was spricht gegen Kuchen zum Frühstück?
    Absolut gar nichts! Das ist wie mit Eis und Schokolade – geht immer. Käsekuchen in allen Variationen oder Brownie und du hast einen Stein in meinem Brett.
  3. An welchen Ort deiner Kindheit wünschst du dich manchmal zurück?
    Auf unser Sofa, auf dem ich kuschelnder Weise mit meiner Mama fernsehen durfte. Nicht wegen des Fernsehens, sondern weil diese Momente voller Harmonie und Wärme in meiner Erinnerung fest verankert sind.
  4. Kann man den kairos erkennen und nutzen?
    Im Großen und Ganzen vermute ich schon, dass es nicht unmöglich ist. Denke allerdings auch, dass es nicht unbedingt absichtlich geschieht. Es ist mehr ein, umgangssprachlich ausgedrückt, Bauchgefühl. Wobei ich den Bauch durch Inneres ersetzen würde. Vielleicht auch der oftmals herangeführte Siebte Sinn. Hat es beispielsweise mit anderen Lebewesen zu tun, liegt es womöglich an einer besonders ausgeprägten Empathie, die richtige Entscheidung im richtigen Moment zu treffen, das trefflichste Wort im exakten Augenblick zu nutzen. Allgemein könnte man auch sagen, den richtigen Riecher zu haben … Und man kennt ja auch dieses „Ach hätte ich doch nur“, manchmal genau dann, wenn der Moment ungenutzt verstreicht. Man merkt, man hat es falsch gemacht.
  5. Was treibt dich an?
    In erster Linie meine Herzensmenschen, in zweiter Linie mein Überlebensinstinkt, in dritter Linie meine Hummeln im Hintern.
  6. Was hält dich auf?
    Stolpersteine, die mir andere Leute in den Weg legen und die daraus resultierende Enttäuschung über die Menschen, insofern sie mir etwas bedeuten. In Sachen Freundschaftsverrat oder Illoyalität bin ich tatsächlich sehr angreifbar und ggf. nachhaltig verletzt.
  7. Was möchtest du in diesem Jahr unbedingt noch tun?
    Seit vielen, vielen Jahren einen Weihnachtsbaum kaufen.
  8. Was möchtest du nie wieder tun?
    Mich dem Zureden und Versicherungen anderer beugen und etwas zum Wohle eines mehr oder weniger fremden Menschen tun, obwohl irgendwo in mir drinnen eine Alarmglocke läutet und mich davor warnt. (Das ist jetzt vermutlich eher ein Insider, wo jeder, der den Schuss nach hinten mitansehen konnte, sofort weiß, welchen konkreten Moment ich damit meine. Da es mir bei der Frage aber ohne mit der Wimper zu zucken aus den Fingern floss, lasse ich es so stehen.) Damit hat sich auch ein Ratschlag aus der Vergangenheit bestätigt: „Tu nichts Gutes, dann folgt nicht Böses“, so sagte man mir … Das werde ich fortan beherzigen!
  9. Ein kluger Mensch hat einmal gesagt: „Wer nicht über seinen Verhältnissen lebt, hat keine Selbstachtung. Und wenn Oscar Wilde das nicht gesagt hat, ist das ab sofort mein Zitat.“ Was ist dran?
    Oha, in meinen Augen nichts. Ich lebe grundsätzlich nicht über meine Verhältnisse und tue gut daran. Es führt eher dazu, dass die Verhältnisse quasi parallel zur Askese kontinuierlich großzügiger ausfallen. Ob man die aktuellen Grenzen dann +/- Null ausreizt oder weiter zufrieden in Maßen lebt, bleibt jedem selbst überlassen. Mein Prinzip, niemals gewisse Grenzen zu über- oder auch unterschreiten führt dazu, dass ich nicht nur Selbstachtung, sondern gar Hochachtung vor mir habe. :o)
  10. Ein anderer kluger Mensch hat einmal gesagt: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders.“ Könntest du anders?
    Na klar, ich könnte mich setzen, ist doch viel bequemer … Ist kein Stuhl da, nehme ich auch den Fußboden. Da bin ich flexibel!
  11. Lächelt dein Spiegelbild dich an?
    Nachdem es eine Runde Faxen gemacht hat – immer! ;o)

Nominieren möchte ich heute … ich versuche immer Blogs auszuwählen, die noch keinen Award bekamen – nicht so einfach, handelt es sich doch geradezu um eine Epidemie – die Anzahl der Follower ist für mich Nebensache … :

~♪ Trommelwirbel ♪~

Tamara von Tamii’s Bücherblog

Marina, das Teufelchen im Bücherhimmel

Hoffentlich habt ihr Lust dazu und Spaß an folgenden Fragen:

  1. Warum gibt es deinen Blog?
  2. Wieviel Zeit nimmst du dir für Beiträge und das Drumherum?
  3. Welche Hobbys erfüllen dich außer Bloggen, Bücher, ggf. Filme/Serien?
  4. Welches war dein erstes Buch und besitzt du es noch?
  5. Hardcover, Taschenbuch oder eBook – dein Favorit?
  6. Wie stehst du zu Rezensionsexemplaren (pro/contra)?
  7. Bist/Wärst du lieber Leser oder Autor?
  8. Geburtstag oder Weihnachten – was feierst du lieber?
  9. Geister der Vergangenheit (verstorben oder Kontakt abgebrochen) – welchem Menschen würdest du gern noch einmal begegnen und warum?
  10. Was oder wen kannst du so gar nicht leiden?
  11. Finde mindestens 5 Adjektive (gerne auch mehr ;o) ), die dein Leben umschreiben!

Und wie immer gilt: Weltenbummler, die ich nicht explizit nominiert habe, dürfen selbstredend ebenfalls auf mich verlinken und meine Fragen beantworten! ;o)

Bloggergruesse

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter Dies und das abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu NOMINIERUNG: Liebster Award zum Dritten

  1. Zeilenende schreibt:

    Hach … Was habe ich gelacht, wie du mit dem vermeintlichen Luther-Zitat verfahren bist. Das ist der schönste Umgang mit dem Wort, den ich seit langer Zeit gelesen habe. Da waren sehr viele schöne Einsichten dabei … Und was du aus der Quatschfrage zum Einstieg gemacht hast – auch meiner Hochachtung kannst du dir dafür sicher sein.
    Ich danke dir sehr für deine Antworten und den ein oder anderen Denkanstoß. Über das „Ach hätte ich“-Gefühl muss ich wohl mal ein wenig sinnieren. 🙂

  2. Mikku-chan schreibt:

    Wow, das ist ja echt eine Ehre, dreimal diesen Award zu bekommen. 🙂 Gratulation. 🙂 (*flüster* wobei man ja schon etwas neidisch wird *flüster* *lach*) 😀

    Tolle Antworten, hat mich heute vormittag gut amüsiert. 🙂

    LG Isa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s