REZENSION: Das Strunz Low Carb Kochbuch ~ Dr. med. Ulrich Strunz

Titel: Das Strunz Low Carb Kochbuch – Über 150 Rezepte: mediterran, asiatisch, urban und Landlust pur
Autor: Dr. med. Ulrich Strunz
Seitenzahl:
207 Seiten
Erschienen: Dezember 2016
Preis: 19.99 EUR
ISBN: 978-3-453-20144-6
Verlag: Heyne

Low Carb und Genuss gehören zusammen! Mit diesem opulenten Kochbuch zeigt der Bestsellerautor Dr. med. Ulrich Strunz, dass es ein Leichtes ist, sich gesund und fit zu halten. Essen à la Strunz bedeutet: überflüssige Kohlenhydrate streichen, dafür auf hochwertiges Eiweiß und knackfrische Vitalstoffe setzen – kurz, sich genetisch korrekt ernähren. Klingt einfach, ist lecker! Eine moderne Küche mit vielen vegetarischen und auch veganen Rezepten – von mediterran bis asiatisch, von urban bis „Landlust“. Aufwändig fotografiert, verführerisch gestaltet: über 150 unkomplizierte Forever-Young-Gerichte für jeden Geschmack. Von der ersten bis zur letzten Seite Strunz pur! (Inhalt + Cover © Heyne)

Rezension:

Ein neues Jahr beginnt, die Vorsätze sind gemacht und dennoch mag sich der innere Schweinehund nach all den gemütlichen und kalorienreichen Feiertagen nicht von der Couch erheben? Macht nichts! Lassen wir ihn erst einmal sitzen und befassen uns umfassend mit interessanter und ansprechender Fachliteratur zu Themen wie Ernährung und Bewegung. Noch fehlender Ansporn folgt nämlich durch wachsende Überzeugung im Nu! ;o)
Essen macht Spaß – viel Essen macht viel Spaß!? Das funktioniert nur bedingt, denn es kommt selbstredend darauf an, was und in welchem Zusammenhang man isst. Es gibt viele Ansätze, dem Körper Gutes zu tun, ohne auf den Genuss gänzlich verzichten zu müssen. Eine Alternative zeigt DAS STRUNZ LOW CARB KOCHBUCH von Dr. med. Ulrich Strunz, praktizierender Internist, Molekularmediziner, Gastroenterologe und Bestsellerautor. Als neue Publikation im Rahmen des forever young Programms enthält es ÜBER 150 REZEPTE: MEDITERRAN, ASIATISCH, URBAN UND LANDLUST PUR, also dürfte geschmacklich für jeden etwas dabei sein. Weder Beefeater noch Vegetarier oder Veganer kommen zu kurz.
Nach einem strukturierten Inhaltsverzeichnis erklärt das Vorwort die Idee des Buches. Uli Strunz setzt auf Bewegung, Entspannung und genetisch korrektes Essen. Mehr bedarf es nicht, um forever young und forever schlank, das Leben im positiven Sinne auf den Kopf zu stellen sowie Lebensmittel- und Pharmaindustrie den Kampf anzusagen. Die leckeren Rezepte zur gesunden Lebensweise stammen von Martina Kittler, die geschmackvollen Fotografien hierzu von Marion Grillparzer, beide der Ökotrophologie verschrieben und keine Unbekannten. DAS STRUNZ LOW CARB KOCHBUCH enthält aber nicht nur Rezepte für jede Gelegenheit, sondern auch jede Menge Wissenswertes! Es wird sich ausgiebig mit No Carb, Low Carb, Ketose und Paleo auseinandergesetzt, der Weg zu Gesundheit und Fitness im 3-Stufen-Takt aufgezeigt und alle nötigen Grundlagen hinsichtlich Zutaten und Zubehör benannt. Nach einem Beispiel eines forever schlank-Tags geht es ans Herzstück des Buches: Essen und Trinken mit Köpfchen und Genuss. Sortiert in Kategorien, geschmacklich noch einmal in sich unterteilt, mit weiterem Know how, Dos und Don’ts sowie gegebenenfalls Regeln versehen, führen allerlei Rezepte durch den Tag. Den Anfang machen Basics, allerorts und jederzeit, von Bonbons über Brot und Konfitüre bis hin zum Eis. Lecker und leicht geht es zum Frühstück, türkisch, asiatisch, provenzalisch, vom Müsli über Rührei mit Schinken zu Smoothie, Lassi und Shake. Suppen als wahres Soulfood: Mediterran, asiatisch, urban oder voller Landlust. Die Qual der Wahl zum Mittag: Leichte Gerichte oder Heißes aus dem Kochtopf? Salate, Frittata, Carpaccio oder Gratin, Gyros, Steak. Alles drin! No Sugar – Big Fun: Von Pancakes über Muffins bis zur Schwarzwälder Kirschtorte – Versuchungen bringen Glück und sind, mit Verstand zubereitet, auf jeden Fall erlaubt. Die Bandbreite an Gerichten und Schmankerln ist wirklich groß. Das Nachahmen zudem leichtgemacht, denn jedes Rezept enthält Zutaten, Mengen, Nährwertangaben und Anweisungen, die es kurz und knapp auf den Punkt bringen. Im Anhang erleichtern Listen zum Kohlenhydratgehalt verschiedener Nahrungsmittel den Einstieg ins genetisch korrekte Essen mit Low Carb. Ein Rezeptregister für gezielten Zugriff unterteilt in vegetarische und vegane Finessen, alphabetisch sortiert. Da fehlt dann allerdings doch irgendwie der Rest für Menschen, die hin und wieder totes Tier auf dem Teller dulden.

DAS STRUNZ LOW CARB KOCHBUCH erscheint als großformatige Klappenbroschur im Heyne Verlag. Die Aufmachung ist frisch, farbenfroh und angenehm übersichtlich. Papier und Druck sind einwandfrei.

Fazit:

Alles in allem ist DAS STRUNZ LOW CARB KOCHBUCH in vielerlei Hinsicht anders, die Abbildungen lassen einem dennoch das Wasser im Munde zusammenlaufen. Eine gelungene Kombination aus Theorie und Praxis. Leckere, teils durchaus exotische Gerichte basieren auf gut erklärten Grundlagen. Dr. med. Ulrich Strunz, Martina Kittler und Marion Grillparzer motivieren zweifellos zu neuer Lebensweise – das überzeugt sogar den inneren Schweinehund!

Weitere Meinung zum Buch:

LeseBlick

Signatur_SU

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BIBLIOTHEK-Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu REZENSION: Das Strunz Low Carb Kochbuch ~ Dr. med. Ulrich Strunz

  1. Andrea Schmidt schreibt:

    Huhu Patricia 🙂

    Auch bei mir ist das Buch eingezogen und ich habe es rezensiert. Dieses Mal habe ich mir deine Rezi „gemopst“ und bei mir verlinkt. Ich denke, dass ist ok für dich? Habe irgendwann aufgehört immer vorab nachzufragen, da es denk ich jedem Blogger zu Gute kommt, der irgendwo verlinkt wird 🙂

    Hast du schon einiges ausprobiert und kannst es empfehlen? 😛

    Lg Andrea

    • FiktiveWelten schreibt:

      Klaro ist das ok, ich danke dir sogar dafür und trage deinen Rezilink bei mir auch noch nach! ;o)
      Aus der Salatecke haben wir schon ein paar Rezepte als Beispiele genommen, die Mexikopfanne, die Ofeneier und demnächst wollte ich mal die Muffins sowie in der Beerenzeit die Chiakonfitüre anpeilen.
      Wir gehen im Allgemeinen nicht zwingend 1:1 nach Rezept, egal aus welchem Buch. Gerade deswegen finde ich, dass dieses Buch im Speziellen viele Kombinationsideen liefert. ♥ LGP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s