BLOGAKTION: Montagsfrage – Cover beim Buchkauf

montagsfrage_banner

 

 

 

 

Jede Woche stellt Svenja von Buchfresserchen eine neue Frage, die innerhalb der nächsten 7 Tage, also nicht zwingend montags, beantwortet werden kann. Diese Woche geht es um folgende Frage:

Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?

Jain, also einen bestimmten Stil bevorzuge ich keinesfalls. Allerdings muss ich zugeben, dass das Cover mitunter schon sehr wichtig ist. Im örtlichen Buchladen oder auch auf den Seiten diverser Online-Shops weckt das Cover oft erstes Interesse bei mir. Spricht mich das Titelbild an, interessiert mich die Inhaltsangabe des Buches. Ein Buch, dessen Cover mir nicht ins Auge fällt oder mich gar abschreckt, hat schlechte Karten, auch wenn sich vielleicht eine wahre Perle zwischen den Seiten befindet. Schade drum!
Anders kann allerdings auch ein tolles Cover völlig in die Irre führen und eine unspektakuläre Geschichte bergen.
Bei mir bekannten Autoren juckt mich das Cover wiederum überhaupt nicht, wenn es um den Kauf des Romans geht. Ob hässlich oder schön – das Buch muss mit!
Bei Sachbüchern finde ich Cover sogar sehr aussagekräftig, da meist schon Einblicke in den Inhalt geboten werden, beispielsweise Zeichnungen eines Kunstbuches oder Speisen eines Rezeptbuches. Springt kein Funke über, spricht mich meist auch der Inhalt nicht an.
Allgemein kaufe ich aber auch schon mal ein Buch nur wegen des Covers. ;o)

Welche Rolle spielt das Cover bei euren Bücherkäufen?

Signatur_SU

 

 

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BLOGAKTION abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu BLOGAKTION: Montagsfrage – Cover beim Buchkauf

  1. Jessi schreibt:

    Hi Patricia 😀

    Ich sehe es genau wie du, das Cover ist ja da, um erst einmal neugierig zu machen und dann liest man eben den Klappentext und entscheidet dann, ob man es lesen möchte oder nicht! 🙂

    Bei unbekannten Autoren oder Selfpuslishern lese ich aber auch manchmal den Klappentext, wenn das Cover nicht so der Hingucker ist. Im Endeffekt kommt es ja auch den Inhalt an! 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    • FiktiveWelten schreibt:

      Ab und zu lese ich auch Inhalte, ohne dem Cover groß Beachtung zu schenken. Aber das passiert dann eher online bei kleinen Verlagen, die eine begrenzte Anzahl Neuerscheinungen ankündigen.
      Bei Selfpublishern, klicke ich mich im Kaffeepäuschen oft von einem Titel zum nächsten weiter und lande dann auch bei anderen Autoren – quasi Amazon-Hopping – da ist mir das Cover als Anreiz dann auch nicht ganz so wichtig. :o)

  2. Myna Kaltschnee schreibt:

    Huhu,

    also ein Buch nur wegen des Covers kaufen, würde ich vermutlich nicht. Klar fließt das Cover in meine Kaufentscheidung mit ein, aber letztlich entscheidet immer der Klappentext oder der erste Blick ins Buch, ob ich ein Buch kaufe oder nicht. Ich lese ganz gerne auch die erste Seite und entscheide dann.

    Ein sehr langweiliges oder gar altbackenes Cover schreckt mich aber eher ab.

    Vielleicht magst du ja auch bei mir mal vorbeischauen?
    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebste Grüße
    Myna

    • FiktiveWelten schreibt:

      Die erste Seite lese ich auch sehr oft, um einen Eindruck vom Schreibstil des Autors zu gewinnen. Habe ich eingangs schon Probleme, zieht sich das erfahrungsgemäß meist auch durchs komplette Buch.

  3. Corly schreibt:

    Huhu,

    irreführend ist ein gutes Thema. Viele Cover werden ja auch extra irreführend gemacht. Nach dem Motto: Hauptsache es ist anspreched. Ob es irreführend ist, ist egal.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/03/13/montagsfrage-72-bestimmtes-cover-design-bevorzugt/

    LG Corly

  4. wortmagieblog schreibt:

    Huhu 🙂

    Ich versuche zu vermeiden, Bücher ausschließlich wegen des Covers zu kaufen. Ich kann allerdings nicht leugnen, dass ich hinsichtlich des Klappentextes weit verzeihender bin, wenn mich das Cover anspricht. 😀

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

  5. Zeilenende schreibt:

    Das ist ja die Crux … Ich bestelle nicht online, sondern habe entweder einen Zettel, was ich will … Oder ich brauche spontan Stoff. Und wie soll der mich in der Buchhandlung ansprechen, wenn nicht zunächst über das Cover? Es ist schon ein Gate-Keeper. Und es stimmt mich manchmal traurig, wenn ich an die guten Bücher mit miesem Cover denke.

  6. kitsune_miyagi schreibt:

    Kann ich alles so unterschreiben. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s