BLOGAKTION: Follow Friday ~ Buch-Hypes

ffbyfw_logoVon Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine ins Leben gerufen, von FiktiveWelten mit neuem Logo fortgeführt. 

Die BlogAktion dient der munteren Kommunikation unter Bloggern, einem guten Netzwerk und soll vor allem Spaß machen. 

Laufzeit der Frage: Freitag bis Donnerstag. Regeln. Keine Anmeldung nötig.

 

[FF-28] Bist du bei jedem Buch-Hype dabei?

Erneut bedanke ich mich bei Vi von Gone With The Books für eine eingereichte Frage. ;o)

Hypes schrecken mich in der Regel eher ab oder veranlassen mich mindestens dazu, erste Eindrücke von Lesern abzuwarten, die einen ähnlichen Buchgeschmack haben wie ich.
Zu viel Tamtam, womöglich gar Monate im Vorfeld schon, wirkt auf mich negativ!
Das ist wie mit diesen Aufklebern, die den besten, spannendsten, aufregendsten Thriller, den ich je gelesen habe, anpreisen. Woher wollen die Marketingleutchen eigentlich wissen, worauf ich bei der Lektüre eines Thrillers wert lege? Vielmehr, was wir allesamt lesen wollen. Individueller Geschmack = Fehlanzeige??? Klebt schließlich überall drauf …
Ebenso fühle ich mich manches Mal von zu viel Werbung um eine Geschichte regelrecht erdrückt. Zu viele Informationen allerorts führen schnell zu Übersättigung. Dann habe ich schon gar keine Lust mehr, die Handlung auf eigene Faust zu entdecken. So in etwa liegt der Hase wohl auch bei den Harry Potter Büchern im Pfeffer. Ich weiß schon zu viel über die Story. Aber bitte bewerft mich jetzt nicht gleich mit Steinen dem Stein der Weisen. ;o)
Ab und an lese ich auch ein hochgelobtes Buch, so ist’s ja nicht. Aber ich laufe nicht jedem Trend sofort nach Erscheinen hinterher …

Wie ist das bei euch, seid ihr Hype-Jäger oder die Ruhe in Person?

Signatur_SU

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BLOGAKTION abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu BLOGAKTION: Follow Friday ~ Buch-Hypes

  1. fraggle schreibt:

    Da sind wir uns aber mal umfassend einig, sowohl was Hypes als auch was Aufkleber angeht. Argh, Aufkleber! Die Pest des modernen Buchhandels! Ganz besonders schlimm finde ich diese nichtssagenden Aufkleber auf denen nur so etwas wie „Spiegel-Bestseller“ steht. Was soll mir das sagen? Getoppt werden die Dinger nur noch von Aufklebern mit der Aufschrift „Vom Autor von …“ Als sei die aktuelle Lesergeneration nicht in der Lage, sich auch mal den Namen einer Autorin oder eines Autoren zu merken!

    Und „Harry Potter“ ging auch aus Hype-Gründen an mir vorbei. Noch bevor ich so richtig wusste, dass diese Buchreihe existiert, standen auch schon Minderjährige um Mitternacht vor Buchhandlungen, um sofort und sogleich in den Besitz eines Nachfolgebandes zu kommen. Das war mir so suspekt – erinnert rückblickend auch irgendwie an diese seltsamen Apple-Jünger – dass ich sofort beschloss, „Harry Potter“ niemals zu lesen. Gerüchten zufolge habe ich etwas verpasst… 😉

    • letemeatbooks schreibt:

      Bei Harry Potter hast du tatsächlich ein bisschen was verpasst. Aber eigentlich eher die Hintergedanken, die JKR da teilweise eingebaut hat. Sie schreibt unter dem Deckmantel der Fantasy über Depressionen, psychische Probleme, … In der Geschichte selbst sind dafür ein paar Logikfehler, Charaktere, die plötzlich völlig OOC wirken, .. Dennoch finde ich sie lesenswert, auch wenn sie nicht so überhöht gehören, wie es heute der Fall ist.

      Bezüglich Apple: Ich hab mich jahrelang geschämt, dass ich Apple in die Falle getappt bin (hab einer Freundin vergünstigt ihr iPhone abgekauft als mein erstes Smartphone, und wenn du mal ein paar Euro im AppStore gelassen hast, willst du das Geld auch nicht ganz verlieren und bleibst dann bei Apple, mit den späteren iPhones). Aber seit dem ich das Windows Phone einer guten Freundin und das Android meiner Mutter kenne, bin ich tatsächlich froh, bei Apple gelandet zu sein. Moralisch sind sie widerwärtig, aber ihr Betriebssystem ist deutlich stabiler als die der Konkurrenz. Ich sehe Apple zwar immer noch kritisch, aber längst nicht mehr so extrem wie früher. Hinter manchen Hypes steckt so wohl auch ein Funken Wahrheit, auch wenn man dem natürlich nicht nachgehen muss.

    • FiktiveWelten schreibt:

      Die Apple-Gemeinde ist mir auch äußerst suspekt! Halloohoo, der Apple ist angebissen – wer will den so? ;o)

  2. Pingback: Follow Friday 7. April 2017 – Let 'em eat books

  3. letemeatbooks schreibt:

    Guten Morgen.

    Määääh, du kannst doch nicht so eine Frage stellen. Da muss ich doch gleich wieder einen halben Roman zu schreiben, der vermutlich gleich noch die Hälfte meiner ohnehin winzigen Leserschaft vor den Kopf stößt und vergrault. 😀
    Aber ich bin nun einmal ein Mensch mit einer Meinung und kann die dann auch nicht runterschlucken.

    LG
    Taaya

  4. Anja schreibt:

    Hallöchen =)

    Ach Gott ja, diese furchtbaren Aufkleber! Es gibt glaub ich nichts, was mich mehr abschreckt.
    Was dieses Hype-Thema angeht, schwimmen wir schon ein Stück weit auf einer Wellenlänge. Allerdings solltest du unbedingt Harry Potter lesen ^^.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag.

    LG
    Anja

  5. rina.p schreibt:

    Alt sein hat schon Vorteile. 😉 Ich konnte Harry Potter noch geniessen, da ich nicht viel mit bekommen habe. Internet war gerade in den Kinderschuhen und Harry Potter lief als Kinderbuch. Wenn ich es nicht von einer Kommilitonin geliehen bekommen hätte, hätte ich es wohl nie gelesen. Aber nach dem riesen Hype, der um HP gemacht wird, hätte ich wohl eher auch keine Lust mehr drauf. Wo wir dann zur eigentlichen Frage kommen. Ich vermeide gehypte Bücher, sie schrecken mich wirklich auch ab. Es ist so, dass man das Gefühl hat es muss einem unbedingt gefallen, da es ja jedem gefällt. Ich lese schon gehypte Bücher, aber meist warte ich lange um das meiste, was ich darüber gelesen habe, vergessen hab. Also nur noch weiss, eventuell gut. Wenn ich stöbere und ein neues Buch entdecke, dass mich interessiert, dass dann gehypt wird, bin ich meist enttäuscht und klicke es erstmal wieder weg.
    Dann schau ich auf meinen SuB und wühle die, die irgendwann mal vielleicht ein Hype waren hervor. 🙂
    LG

  6. Pingback: Follow Freitag – Bist du bei jedem Buch – Hype dabei? – Nadine´s bunte Bücherwelt

  7. Was bitte ist „dickem Grünspan“ ? Windoof ist noch verständlich, aber das? Glaub ich werd langsam tatsächlich alt 😅

  8. Claudia Bett schreibt:

    Mich schrecken Hypes total ab. Wenn ich ein Buchcover gefühlt 1000 Mal am Tag auf Blogs, bei Facebook oder Twitter sehe, habe ich schon gar keine Lust mehr auf ein Buch. Meistens handelt es sich dabei eben auch um vollkommen überbewertete Massenware. Ich habe z. Bsp. seit Ewigkeiten kein Buch von Fitzek mehr gelesen, weil mich dieser Hype so extrem abschreckt und ich schon beim Anblick der Cover einen enormen Überdruss verspüre. Oh, und diese Aufkleber sind eine wirkliche Plage – nichts schreckt mich bei einem Buch mehr ab, als der Hinweis auf „Vox Top-Thriller“. Ich glaube aber fast, dass solche Marketing-Strategien funktionieren – nur eben nicht bei mir. Vermutlich entgeht mir auch das ein oder andere gute Buch und manche lese ich auch tatsächlich, aber meistens erst dann, wenn sich die Gemüter wieder beruhigt haben.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • FiktiveWelten schreibt:

      Dem Otto-Normal-Leser fallen Aufkleber und Co. vielleicht gar nicht so auf? Bei uns Rezensenten flattern ja zig Bücher samt Aufkleber oder sonstigen Versprechungen durchs Haus. Die Menge ist kurios.
      Fitzek ist seit der Therapie anno 2006 einer meiner Lieblingsautoren – ihn lese ich trotz Hype. Aber schon irre, was da alles drumrum passiert an Marketing und Podeststellung.

  9. franzischoenbach schreibt:

    Huhu, jaa mir gehts es mit Hypes immer sehr ähnlich. Bzw. ich lese Bücher nicht aus dem Grund, weil ich von Marketingaktionen vollgespammt wurde oder jeder darüber redet und nur deshalb, sondern wenn, dann ist an der Geschichte irgendetwas dran, was mich neugierig macht, dann ist es egal, ob gehypte oer nicht. Haha Harry, ich bin da einfach so reingewachsen, damals, als das erste Buch herauskam, hab ich von so Hypes einfach nichts mitbekommen. Meine Mama und Schwester haben das Buch organisier,t ich war genau im richtigen Alter udn war damals in meinem Umkreis sogar eine der ersten, die es las ahc was soll ich sagen, ich bin ein Potterhead der ersten Stunde :D. Aber mir ist das dann wurscht, wenn es ander nicht mögen oder kennen.
    Ich warte oft auch die ersten Meinungen ab – oft ist es dann so, dass cih es unbeindgt lesen will, wenn die Meinungen so wahnsinnig weit auseinandergehen, weil mich das dann interessiert, warum und wo ich liege ;D. Beispielsweise jetzt beim neuen von Anne Freytag. Paper Princess ist gerade so ein Ding – nein danke, so viel Wirbel, überall nur noch das buch und was ich da schon mitbekommen hab von der Geschichte phu. Bin froh, dass ich das Rezensionsexemplar abgelehnt hatte. glg Franzi

    • FiktiveWelten schreibt:

      Stimmt, wenn sich Rezensenten uneins über einen Titel sind, reizt mich auch, herauszufinden, auf welcher Seite ich stehen würde. Gleiches gilt für extrem negativ bewertete Bücher, die inhaltlich trotzdem noch irgendetwas für sich haben. Paper Princess muss ich allerdings auch nicht haben, was hier schon zu mir durchsickerte, bestärkt eher die abschreckende Wirkung des Hypes noch zusätzlich.

  10. Thomas schreibt:

    Da geht es dir ja sehr ähnlich wie mir 😉 Mich schrecken Hypes auch erst einmal ab, auch wenn ich mich anfangs für das Buch begeistern konnte. So ging es mir letztes Jahr mit Benedict Wells,‘ „Vom Ende der Einsamkeit“, das habe ich auf der Leipziger Buchmesse gekauft und signieren lassen (wirklich ein sehr netter Autor), dann war es plötzlich überall im Internet zu sehen und alle haben davon geschwärmt, daher steht es jetzt immer noch ungelesen im Regal. Bei „Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara wird es mir wohl ähnlich gehen (allerdings habe ich es gerade in der Familie verschenkt – ein Hintertürchen habe ich mir also offen gehalten).
    Viele Grüße
    Thomas (#litnetzwerk)

    • FiktiveWelten schreibt:

      Ein paar Bücher stehen bei mir auch genau aus dem Grund noch im ZuB. Wenn genug Zeit verstrichen ist und ich die Wehen des Hypes verdrängt habe, hole ich sie irgendwann wieder vor. :o)

  11. Pingback: Follow Friday – Abbruch oder Rant? – Nadine´s bunte Bücherwelt

  12. Pingback: Follow Friday – Highlight Mai 17 – Nadine´s bunte Bücherwelt

  13. Pingback: Follow Friday – Nadine´s bunte Bücherwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s