REZENSION: Wir fliegen, wenn wir fallen ~ Ava Reed

Titel: Wir fliegen, wenn wir fallen
Autor: Ava Reed
Seitenzahl:
296 Seiten
Erschienen: Februar 2017
Preis: 16.95 EUR
ISBN: 978-3-7641-7072-1
Verlag: Ueberreuter

Unsere Welt besteht aus vielen kleinen Wundern, wir nehmen uns nur zu selten Zeit für sie.“

Eine Liste mit zehn Wünschen.
Ein letzter Wille.
Und zwei, die ihn gemeinsam erfüllen sollen.

Die Geschichte von Yara und Noel
(Inhalt + Cover © Ueberreuter)

Rezension:

Yara und Noel. Zwei Fremde, die doch so viel gemein haben. Beispielsweise Phil, Noels Großvater und Yaras Anker im Leben. Nachdem Phil stirbt, bricht für beide eine Welt zusammen. Yara reagiert sehr emotional, fühlt sich an eine große Schuld erinnert, die auf ihren Schultern lastet. Noel sieht sich bestätigt: Wenn man sich an etwas oder jemanden bindet, wird man früher oder später verlassen. Er ist wütend. Und auch er fühlt sich schuldig. Als Phils Testament verkündet wird, folgen in erster Linie Erstaunen, Verwirrung und Ratlosigkeit. Der alte Mann hat eine Liste seiner Wünsche und Träume zusammengestellt. Sein letzter Wille schickt Yara und Noel gemeinsam auf Reisen, ihm die zehn wichtigsten Abenteuer zu erfüllen. Ausgestattet mit gut gefüllten Sparbüchern, geht es an Planung und Umsetzung des Vorhabens. Nur wenig lässt sich schnell vor Ort erledigen. Von dem Gedanken, ein paar Wochen zusammen verbringen zu müssen, sind beide nicht sehr erbaut. Noel zeigt sich distanziert, gar abwehrend. Leute auf Abstand halten, kann er gut. In Yara bringt sein arrogantes Getue nur das Schlimmste hervor. Sie reagiert schlagfertig sowie hin und wieder sogar verletzend. Nichtsdestotrotz ziehen sie das gemeinsam durch – für Phil! Und am Ende für sich selbst. Yara und Noel teilen Schmerz, sie teilen Freude und sie finden einen Weg, mit ihren Erinnerungen umzugehen. Aus Fremden werden Freunde, Vertraute und vielleicht sogar mehr …

AVA REED erzählt mit WIR FLIEGEN, WENN WIR FALLEN eine besondere Geschichte zwischen Höhen und Tiefen des Lebens, die zu Herzen geht und zum Nachdenken anregt. Neununddreißig Kapitel in erster Person Singular, abwechselnd aus Yaras oder Noels Perspektive beschrieben, verfliegen dank des angenehmen Schreibstils im Nu. Gleich zu Beginn des Buches übermannt uns ein Vulkanausbruch der Gefühle. Schmerz und Trauer, Wut und Verzweiflung. Die Lektüre erzeugt einen Kloß im Hals. Während Yara und Noel Pläne schmieden, kommt es zum ersten Schlagabtausch. Sarkasmus und schwarzer Humor – herrlich unterhaltsam! Als Leser ahnt man natürlich, dass sich die beiden im weiteren Verlauf der Handlung annähern werden. AVA REED zeigt hierbei feines Fingerspitzengefühl und angemessenes Tempo. Die Entwicklung ist zu keiner Zeit konstruiert oder gar plump, alles wirkt sehr authentisch. So unterschiedlich die Charaktere äußerlich scheinen, so ähnlich sind sie sich doch im Kern. Beide haben Ecken und Kanten, was sie umso interessanter macht. Hier und da hätte man ihnen mehr Zeit geben wollen, ihre Reiseziele gebührend zu erkunden, und manch dramatischer Einwurf hat doch Fragezeichen aufgeworfen. Alles in allem findet die Autorin aber einen sehr schönen Abschluss des Geschehens und lässt der Leserschaft darüber hinaus Raum für Fantasie.

WIR FLIEGEN, WENN WIR FALLEN erscheint in gebundener Form im Ueberreuter Verlag. Der Schutzumschlag fällt zuerst durch die kräftige Farbe ins Auge und lockt auf den zweiten Blick mit vielen kleinen Details im Scherenschnittmotiv. Ein unmittelbarer Bezug zum Romaninhalt ist erfreulicherweise gegeben. Der Einband selbst kehrt die Farben um – ebenfalls sehr chic. Innen wird jeder Kapitelbeginn von kleinen Illustrationen begleitet, herzallerliebst. Buchrückseite und Klappentext machen neugierig und verraten nicht zu viel. Alles in allem ein Traum für jeden Leser!

Fazit:

WIR FLIEGEN, WENN WIR FALLEN ist ein Roman, der unter die Haut geht! AVA REED erzählt sehr gefühlvoll und authentisch wie zwei Wildfremde über einen gemeinsamen Verlust zu Vertrauten werden und schließlich zu sich selbst finden. Klare Leseempfehlung!

Weitere Rezensionen auf:

Kitsune’s Welt der Bücher

Trallafittibooks

Unauffällig.Auffallend

Yvonnes Bücherecke

Signatur_SU

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BIBLIOTHEK-Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu REZENSION: Wir fliegen, wenn wir fallen ~ Ava Reed

  1. Kani KaMaMi schreibt:

    Guten Abend erst einmal,
    Ava Reed konnte mich schon mit ihrem Buch „Mondprinzessin“ von sich überzeugen und obwohl dieses Buch noch nicht auf meinem Stapel ungelesener Bücher aufgetaucht ist freue ich mich jetzt schon, es vielleicht bald dort zu finden.

    Alles Liebe
    Kani

    • FiktiveWelten schreibt:

      Mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich mir die Mondprinzessin auch geholt habe. ;o)
      Wir fliegen, wenn wir fallen ist eine tolle Geschichte, die ich dir nur ans Herz legen kann!

  2. Eine sehr schöne Rezension!
    Ich bin auch schon wahnsinnig gespannt auf die Geschichte!😱
    Hoffentlich komme ich diesen Monat endlich dazu🙈
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

    LG ❤ Jill

  3. Buecherpanda schreibt:

    Sarkasmus und Schwarzer Humor, das muss ich mir wohl genauer anschauen 🙂 Klingt auf jeden Fall sehr interessant, ich habe bisher noch nichts von Ava Reed gelesen, aber das ändere ich glaube ich mal 🙂
    Liebste Grüße,
    Jenny

  4. trallafittibooks schreibt:

    Tolle Rezension!
    Und danke fürs Erwähnen 😊

  5. Jessi schreibt:

    Hi Patricia
    Ich habe von Ava Reeds echt noch nichts gelesen, das sollte ich aber echt mal nachholen! Das Buch hier klingt auf jeden Fall auch nach meinem Geschmack, es scheint ja echt sehr tiefgründig zu sein!

    Liebe Grüße
    Jessi

  6. witchofapartment23 schreibt:

    Ich trau mich gar nicht die Rezension zu lesen, aber habe bisher nur gutes gehört. Jedenfalls habe ich mir das BUch letzte Woche gekauft und direkt angefangen zu lesen. Dann einen Tag später, hab ich es Kilometer weit entfernt bei einer Freundin liegen lassen, sodass ich so schnell nicht mehr dran komme 😀 Aus Angst, mich nur noch mehr darüber zu ärgern, werde ich vorbeischauen, wenn ich das Buch wieder habe 😀

  7. Pingback: BLOGAKTION: Montagsfrage – Highlights Q1 | FiktiveWelten

  8. Pingback: BLOGAKTION: Follow Friday ~ Highlights März 2017 | FiktiveWelten

  9. Pingback: Eine süße Geschichte über das Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s