REZENSION: Scream Run Die ~ Tanja Hanika

Titel: Scream Run Die
Autor: Tanja Hanika
Seitenzahl:
115 Seiten
Erschienen: Mai 2017
Preis Print: 7.99 EUR
ISBN: 978-1545386590
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Roadkill und Rache.

Angetrunken überfährt Milton etwas. Aber was? Ein seltsames Tier oder doch einen Dämon aus der Hölle? Mit dem Blut des Opfers treiben Milton und seine Teenager-Freunde ihr Spiel. Dafür sollen sie mit dem Tod bezahlen. Ein Killer mit einer Pestarzt-Maske will sie alle umbringen. Wer kann diese Nacht überleben?

Ein blutiger, verrückter Horrorsplatter-Kurzroman, der einige Filmklischees aufgreift, auf den Kopf stellt und dabei nicht allzu ernst genommen werden möchte.

Inklusive »Survival«-Tipps des Killers. (Inhalt + Cover © Tanja Hanika)

Rezension:

Alkohol, Mädchen und allerlei Unfug – Milton ist alles, nur kein Musterknabe! Sein Leben ist Action pur und er selbst hält sich für megacool. Nichtsdestotrotz bringt ihn ein kleiner Glückskeks unerwartet aus der Bahn. Ein Zitat von Leonardo da Vinci bringt gar seine Gedanken auf Hochtouren. Während der Suche nach dem Sinn des Lebens, knattert Milton mit seinem Auto durch Regen und Dunkelheit. Plötzlich holpert er über irgendeine Kreatur. Was genau, bleibt ihm schleierhaft. Es hat Arme, Beine und wirkt menschenähnlich.

>> Das Grauen umfing ihn wie die schweißnassen, fetten Arme einer unliebsamen Tante, deren Küsse man zu ertragen hatte. << (Kapitel 1, Seite 11)

Ihm geht ordentlich die Düse. Blut, überall Blut! Auf dem Asphalt, auf dem Kadaver und tags darauf auch auf dem Ouija Board einer spontanen Séance im Freundeskreis. Aus einem Scherz geboren, wird die Gefahr plötzlich zur bitteren Realität. Ein vermeintlicher Dämon schwört Rache. Menschen werden sterben …

>> Ohne weitere Worte zu verlieren, stach der Killer immer wieder mit seinem Messer zu. << (Kapitel 10, Seite 107)

Schon die Inhaltsbeschreibung des Kurzromans SCREAM RUN DIE klingt schaurig-schräg und verspricht amüsante Unterhaltung. Und genau das serviert TANJA HANIKA ihrer Leserschaft auf einem Silbertablett!

Die zehn Kapitel, in dritter Person Singular aus verschiedenen Perspektiven verfasst, könnten tatsächlich einem dieser typischen Horrormovies entstammen, bei denen man als Zuschauer unaufhörlich den Kopf schüttelt. Eine Leiche im Kofferraum, munteres Gläserrücken und obendrein dem Killer mit einem Küchenmesser in die Arme laufen. Na klar, was auch sonst fiele einem in solcher Situation als erstes ein?!

Die Autorin schlachtet den Plot im wahrsten Sinne des Wortes gründlich aus. Eine Figur nach der anderen hätte den Abend mal lieber zu Hause verbracht. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, über wenige sprachliche Stolpersteine lässt sich locker hinwegsehen. Das Geschehen wirkt lebendig und filmreif. Hier und da darf man mit einer kleinen Überraschung rechnen. Der Mörder kennt jedoch kein Pardon, hat allerdings nach jedem Kapitel einen mehr oder weniger ernstgemeinten Survival-Tipp parat. Aber handelt es sich wirklich um einen Dämon? Vielleicht macht auch er früher oder später einen fatalen Fehler? Und Irren ist bekanntlich menschlich …

SCREAM RUN DIE erscheint sowohl im Print als auch im eBook-Format. Das Taschenbuch fühlt sich mit etwas Fantasie dank der Softtouch-Oberfläche fast wie eine klamme Leiche an. Der Titel in roter Farbe weckt natürlich sofort die Assoziation an Blut. Passt!

Fazit:

SCREAM RUN DIE ist Horror zum Schmunzeln, actionreich und blutig. Der Leser bekommt exakt, was der Klappentext verspricht. TANJA HANIKA vertreibt mit ihrem Kurzroman gezielt die Langeweile – ein lustiges Gruselintermezzo für zwischendurch!


Signatur_SU

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Über FiktiveWelten

Bücherwurm – überrascht?!? Fotoknippser – schlimmer als jeder Tourist und ganz egal was ^^ Abenteurer – stets auf Entdeckungstour: "Mein Schaaaatz!!!" (Geocaching) Produkttester – weil’s Spaß macht, Wirbelwind – Chaos in Person FiktiveWelten – seit 2010 :o)
Dieser Beitrag wurde unter BIBLIOTHEK-Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu REZENSION: Scream Run Die ~ Tanja Hanika

  1. Jessi schreibt:

    Hi Patricia 😀

    Na, das klingt ja auch nach einem Buch nach meinem Geschmack, ich steh ja total auf so Slasher, die man teilweise auch mit Humor sehen kann! 😀 Danke für den Buchtipp! 😀

    Liebe Grüße
    Jessi

  2. fraggle schreibt:

    Woher weißt Du, wie sich eine klamme Leiche… – nein, ich will´s nicht wissen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s