BLOGAKTION: Montagsfrage – Halbjahres-Highlights

montagsfrage_banner

 

 

 

 

Jede Woche stellt Svenja von Buchfresserchen eine neue Frage, die innerhalb der nächsten 7 Tage, also nicht zwingend montags, beantwortet werden kann. Diese Woche:

„Das Jahr ist schon zur Hälfte vorbei, welche Bücher sind bislang eure Buchhighlights?“

Ohweh, 2017 war bis dato von allerhand guten Büchern mit tollem Kopfkino gesegnet. Sich da auf einen einzigen Titel zu konzentrieren, fällt ungeheuer schwer. Das schaffe ich ja kaum in meinen Follow Friday Fragen zu den Monatshighlights. ;o)

Halbjahres-Highlights waren im Unterhaltungsbereich unter anderem
MUSEUM DER ERINNERUNG, SCAR und ICH BIN BÖSE,
um mich mal auf drei Titel zu beschränken.

Aus der Ecke der Sachbücher muss ich auf jeden Fall
FASZINATION ENGLISCHE ROSEN
anführen – ein wirklich tolles Werk!

(Ein Klick auf den Titel führt jeweils zur Rezension.)

Und bei dir?

Signatur_SU

 

 

Veröffentlicht unter BLOGAKTION | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

REZENSION: Das Gift der Seele ~ Michelle Frances

Titel: Das Gift der Seele
Autor: Michelle Frances
Seitenzahl:
446 Seiten
Erschienen: März 2017
Preis: 9.99 EUR
ISBN: 978-3-442-48500-0
Verlag: Goldmann

Laura hat alles: Erfolg als Fernsehproduzentin, einen reichen Ehemann und einen perfekten Sohn, Daniel. Doch dann lernt Daniel die junge Maklerin Cherry kennen. Cherry ist von Daniels Familie fasziniert und will all das haben, was Laura hat. Diese gibt sich Mühe, Cherry zu mögen. Schon bald empfindet sie die junge Frau jedoch als Eindringling und hat das Gefühl, Cherry manipuliere sie, manipuliere ihre ganze Familie. Schließlich hat Laura nur noch ein Ziel: Sie will, dass Cherry aus ihrem Leben verschwindet – koste es, was es wolle. Aber Cherry lässt sich nicht so einfach vertreiben … (Inhalt + Cover © Goldmann)

Rezension:

Laura Cavendish führt augenscheinlich genau das Leben, was sich andere erträumen. Eine gesunde Vorzeigefamilie, Erfolg im Beruf und Luxus, wohin das Auge schaut. Zwar fehlt es der Ehe mit Anwalt Howard an Wärme und Zuneigung, Sohn Daniel ist jedoch ihr ganzer Stolz. Als der angehende Mediziner die Immobilienmaklerin Cherry Laine kennenlernt, ist Laura zunächst guter Dinge und freut sich für ihn. Und auch Cherry kann es kaum abwarten, Daniels Eltern kennenzulernen und ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Beide hoffen auf freundschaftliche Bande zwischen Schwiegermutter und -tochter in spe. Tatsächlich aber werden sie nicht warm miteinander. Schlimmer noch: Ein Kleinkrieg beginnt! Cherry ist nicht ganz ehrlich, Laura findet es heraus. Laura durchsucht persönliche Sachen, Cherry bemerkt es. Ereignis folgt um Ereignis. Schließlich verpasst Cherry Daniels Mutter einen Denkzettel und entführt ihn ausgerechnet an Lauras Geburtstag zu einem Wildwasser-Raftingtrip mit ungeahnten Folgen. Ein Unfall verursacht eine schwere Kopfverletzung. Daniel muss in ein künstliches Koma versetzt und beatmet werden. Nach einer Lungenentzündung und mehreren Herzinfarkten stehen die Prognosen schlecht. Die Ärzte geben ihm nur noch wenige Stunden. Laura bricht es das Herz. Sie fasst einen abscheulichen Entschluss …

DAS GIFT DER SEELE bahnt sich in vierundfünfzig Kapiteln, eingebettet in Pro- und Epilog, unaufhaltsam seinen Weg. MICHELLE FRANCES erzählt in dritter Person Singular aus wechselnden Perspektiven über Vergangenheit und Gegenwart. Vor allem Laura und Cherry erhalten ausreichend Raum, ihr Denken und Handeln sowie die Motivation dahinter preiszugeben. Der Leser kann sich von beiden Charakteren ein umfassendes Bild machen. Und so manches Mal möchte man sie in einen Sack stecken und so lange draufhauen, bis sie zur Vernunft kommen! Laura und Cherry sind Figuren mit Ecken und Kanten. Beide streben das gleiche Ziel an, stehen aber vor allem sich und einander im Weg. Sie sind zerfressen von Zweifeln und tragen die Last vergangener Tage auf den Schultern. Leidtragender ist vor allem Daniel, der mehr oder weniger konstant zwischen ihnen steht. Die enge Bindung von Mutter und Sohn bekommt Risse. Eine gute Beziehung zwischen Schwiegermutter und -tochter kann auf diese Weise gar nicht erst entstehen. Als sich der Prolog nach etwas mehr als der Hälfte des Buchs zeitlich ins Geschehen einfügt, trumpft die Autorin mit einer Überraschung auf. Man möchte fast schmunzeln in Anbetracht dessen, was noch folgen mag. Von Beginn bis Ende herrscht eine angespannte Atmosphäre. Das umfassende Kopfkino katapultiert den Leser von einer Situation zur nächsten – kopfschüttelnd, fassungslos, mitunter erschrocken. Man fragt sich ständig, was wohl als nächstes passiert. Ein wirklich gelungenes Romandebüt!

DAS GIFT DER SEELE erscheint als handliches Taschenbuch im Goldmann Verlag. Das Covermotiv ist hübsch, im Vergleich zum spannungsgeladenen Inhalt fast schon unscheinbar. Durch die weiße Blüte auf schwarzem Hintergrund ist Unheil dennoch gewiss.

Fazit:

DAS GIFT DER SEELE ist heimtückisch, fesselnd und hält die ein oder andere Überraschung bereit. MICHELLE FRANCES hat mich mit spannender Unterhaltung überzeugt. Ein Romandebüt par excellence!


Signatur_SU

Veröffentlicht unter BIBLIOTHEK-Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

GASTREZENSION: Die Stunde der Schuld / Vi@Inkvotary

Liebe Weltenbummler,

wir wünschen euch gute Unterhaltung mit einer weiteren Gastrezension von
Vi von Inkvotary: Die Stunde der Schuld! :o)

Titel: Die Stunde der Schuld
Autor: Nora Roberts
Seitenzahl:
608 Seiten
Erschienen: Mai 2017
Preis: 19.99 EUR
ISBN: 978-3-7645-0608-7
Verlag: Blanvalet

Sie änderte ihren Namen, sie änderte ihr Leben – aber jemand will sie nicht gehen lassen …

Naomi Carson war elf, als sie ihrem Vater eines Nachts in den folgte. Dort machte sie eine grausige Entdeckung, die ihre Welt zerbrechen ließ – denn ihr Vater war nicht der Mann, für den ihn alle hielten. Trotz allem wuchs Naomi zu einer starken jungen Frau heran. Nun hat sie beschlossen, ihr unstetes Leben aufzugeben und endlich sesshaft zu werden. Sie verliebt sich in ein altes Haus an der Küste – und in den attraktiven Xander Keaton. Doch als im Wald bei ihrem Haus eine Frauenleiche auftaucht, scheint der Albtraum von Neuem zu beginnen ….
(Inhalt + Cover © Blanvalet)

Rezension:

Story
Naomi arbeitet als Fotografin und nutzt ihren Beruf, um durch die Welt zu streifen, alles was sie anspricht zu fotografieren und der Natur eine eigene Stimme durch ihre Bilder zu geben. Sie ist glücklich und hält zu ihrer Familie ständigen Kontakt. Zumindest zu dem Teil, der sie aus einer Hölle befreit und vor einer Katastrophe bewahrt hat. Doch als sie beschließt, sich dauerhaft an einem Ort niederzulassen und dort ein altes Haus kauft und zu renovieren beginnt, scheint ihr etwas oder jemand gefolgt zu sein. Es gibt eine Tote und langsam aber sicher wird während der Ermittlungen klar, dass noch so einige andere ungeklärte Mordfälle quer durchs Land mit ihr in Verbindung stehen. Doch wer ist der Killer, der offenbar auf den Spuren ihres Vaters wandelt?

Style
Da liegt eine Kraft in den Worten der Autorin, die es von Beginn an beinahe unmöglich macht, das Buch auch nur für eine Minute aus den Händen zu legen. Allein schon der Anfang hat es in sich und zeigt, was für ein ungewöhnliches Mädchen Naomi ist. Sie hat eine Stärke in sich und muss schon mit elf Jahren auf grausame und bitterste Weise erkennen, dass ihre Mutter sie für alles verantwortlich macht.

Nora Roberts beschreibt auf feinfühlige, direkte und doch sanfte Art wie sich Naomi aus einem Albtraum befreit, wie sie damit umgeht, eine Bestie zum Vater zu haben und wie der Rest der Familie die Vergangenheit bewältigt. Für den Leser bedeutet das Spannung, Faszination und wachsende Begeisterung von der ersten bis zur letzten Zeile. Dabei steigert Nora Roberts die Spannung von Seite zu Seite, von Kapitel zu Kapitel auf eindrucksvolle Art, indem sie Arbeitsabläufe schildert, die Gedanken von Naomi und Xander zeigt und den Leser in eine wunderschöne Landschaft und das Idyll einer Kleinstadt eintauchen lässt, die in einem die Sehnsucht nach mehr wecken.

Charaktere
Ein nächtlicher Ausflug kurz vor ihrem Geburtstag bringt nicht nur das Leben von Naomi, sondern auch einer ganzen Stadt zum Stillstand. Von einer Sekunde auf die nächste ist nichts mehr, wie es war, wird ein unbescholtener Bürger zum Tier und das Leben einer Familie zerstört – und ist gleichzeitig die Rettung für die Kinder. Mit Naomi, Xander und Mason hat die Autorin es erneut geschafft, großartige, vielschichtige und überzeugende Figuren zu erschaffen, die eine Geschichte nicht nur tragen, sondern diese auf perfekte Weise abrunden.

Naomi wird Fotografin und lebt ihr Leben frei von ihrer schrecklichen Vergangenheit. Sie hat damit abgeschlossen und sieht nach vorne. Das bedeutet aber nicht, dass sie alles, was mit ihrer Kindheit zu tun hat, nicht sehen will oder leugnet. Nein, sie ist sich den grausamen Fakten durchaus bewusst, aber sie lässt sich davon nicht beherrschen. Und die Art und Weise, wie sie mit allem umgeht, als es in ihrem neuen Zuhause eine Tote gibt, ist grandios.

Fazit
Ha, ich habe es vermutet und ich LAG RICHTIG, Yesssssss! Mit diesem Thriller hat es Nora Roberts wieder geschafft, ihre Fans zu begeistern, und einen tollen Plot mit herrlichen Charakteren zu liefern. Die Mischung aus Contemporary Romance und Thriller ist absolut gelungen und fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Ein Buch, das man gelesen haben muss, und für echte Nora Roberts Fans ein Must-have.

Wertung
5 Sterne

best wishes
Vi@Inkvotary

Veröffentlicht unter GASTREZENSION | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

BLOGAKTION: Follow Friday ~ Leseflaute oder Auszeit

ffbyfw_logoVon Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine ins Leben gerufen, von FiktiveWelten mit neuem Logo fortgeführt. 

Die BlogAktion dient der munteren Kommunikation unter Bloggern, einem guten Netzwerk und soll vor allem Spaß machen. 

Laufzeit der Frage: Freitag bis Donnerstag. Regeln. Keine Anmeldung nötig.

 

[FF-39] Hast du manchmal Leseflauten oder nimmst dir bewusst eine Auszeit vom Lesen?

Vielen Dank an Vi von Inkvotary für die eingereichte Frage! :o)

————————–

Puh, sorry ihr Lieben, das Unwetter hat mir mal wieder Überstunden im Keller beschert. Da war an Beitragsvorbereitung leider nicht zu denken … Aber nun denn:

Tatsächlich trifft beides in meinem Fall hin und wieder zu!
Leseflauten übermannen mich beispielsweise, wenn ich mich zu lange im gleichen Genre aufhalte und nicht der Abwechslung halber mal einen ganz anders gearteten Titel zwischenquetsche. Irgendwann ist mein Bedarf an der Thematik gesättigt und mein Hirn schreit TILT! Dann funktioniert auch keine andere Richtung mehr, mein Kopf braucht eine Pause von jeglichem Blätterwerk.
Eine bewusste Auszeit hatte ich während des Studiums. Vor allem während der Examens- und Diplomphase. Ich kenne mich schließlich. Nur eben ein paar Seiten in einem Unterhaltungsbuch? Nicht mit mir … einmal losgelegt, gibt es lange kein Halten. Und um gar nicht erst in diese riskante Situation zu kommen, hab ich tatsächlich KEIN einziges Unterhaltungsbuch gelesen! Darüber hinaus stellen bewusste Auszeiten vielmehr eine Entscheidung zwischen real life oder Buchwelt dar. Bei gutem Wetter oder lohnenswertem Ziel, zieht ein Buch durchaus auch mal den Kürzeren. ;o)

Trifft man dich jemals ohne Buch?

Signatur_SU

Veröffentlicht unter BLOGAKTION | Verschlagwortet mit , , , , , , | 31 Kommentare

BLOGAKTION: Mittendrin Mittwoch ~ Das Gift der Seele

mittendrin_mittwoch
Elizzy von read books and fall in love hat sich für alle, die teilnehmen mögen, folgende Blogaktion ausgedacht: Der Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen aus Büchern, in denen unsere Nase aktuell wortwörtlich mittendrin steckt. Also Momentaufnahmen während der Lektüre, ein Zitat und ein paar Gedanken zum Buch oder Autor.

Am nächsten Morgen war die Luft angenehm frisch, der Himmel herrlich blau, und die Sonne hatte die nassen Straßen bereits getrocknet.
(Seite 82 / Kapitel 9)

Laura hat alles: Erfolg als Fernsehproduzentin, einen reichen Ehemann und einen perfekten Sohn, Daniel. Doch dann lernt Daniel die junge Maklerin Cherry kennen. Cherry ist von Daniels Familie fasziniert und will all das haben, was Laura hat. Diese gibt sich Mühe, Cherry zu mögen. Schon bald empfindet sie die junge Frau jedoch als Eindringling und hat das Gefühl, Cherry manipuliere sie, manipuliere ihre ganze Familie. Schließlich hat Laura nur noch ein Ziel: Sie will, dass Cherry aus ihrem Leben verschwindet – koste es, was es wolle. Aber Cherry lässt sich nicht so einfach vertreiben
(Inhalt + Cover © Goldmann)

Weit bin ich noch nicht gekommen, noch scheint alles vermeintlich friedlich. Dazu passt das Zitat ganz gut! Der Prolog weist allerdings auf eine ziemlich böse Entwicklung hin – mal sehen, wie es dazu kommt und vor allem was dann im Detail kommt. ;o)

In welchem Buch steckst du gerade mittendrin?
Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Signatur_SU

Veröffentlicht unter BLOGAKTION | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare